Seite 
1  Anwendungsbereich  5 
2  Normative Verweisungen  5 
3  Begriffe  5 
4  Sicherheitstechnische Anforderungen   6 
4.1  Allgemeines  6 
4.2  Rutschenaufgang  7 
4.3  Einsitzteil   9 
4.4  Rutschteil  10 
4.5  Auslaufteil  14 
4.6  Rutschenoberfläche  15 
4.7  Freiraum  15 
4.8  Aufprallfläche   16 
4.9  Tunnelrutschen und kombinierte Tunnelrutschen  17 
5  Prüfberichte  18 
6  Kennzeichnung  18 
Anhang A (informativ)  A-Abweichungen  19 

Freiraum - Rutschen

DIN EN 1176-3, Seite 15 f., Abschnitt 4.7
Der Freiraum beginnt am Anfang des Einsatzteils und reicht bis zum Ende des Auslaufteils (siehe Bild 8). Einige Rutschenelemente, z. B. Querstange, Hauben oder Ähnliches dürfen im Freiraum vorhanden sein, da sie zusätzliche Sicherheit bieten. Fall ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 1176-3
Spielplatzgeräte und Spielplatzböden - Teil 3: Zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren für Rutschen
Ausgabe 2008-08

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
GaLaBau
249,00 €