1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Spezifische Produktanforderungen 
4.1  Holzarten 
4.2  Typen und Muster 
4.3  Oberflächenbehandlung 
4.4  Erscheinungsbild 
4.5  Feuchtegehalt 
4.6  Geometrische Eigenschaften 
4.7  Technische Spezifikationen und Eigenschaften 
5  Kennzeichnung 
Anhang A (informativ)  Botanische Bezeichnungen und Handelsnamen der meistverwendeten Holzarten für Holzfußböden (Laub- und Nadelhölzer) 
Anhang B (normativ)  Grundsätze für die freie Sortierung 
Tabelle 1  Sortierregeln für Quercus spp. (Eiche) 
Tabelle 2  Sortierregeln für Fraxinus excelsior (Esche), Fagus sylvatica (Buche), Betula spp. (Birke) und Acer spp. (Ahorn) 
Tabelle 3  Sortierregeln für Larix spp. (Lärche), Pinus sylvestris (Kiefer) und Picea spp. (Fichte) 

Geometrische Eigenschaften - Mehrschichtparkettelemente

DIN EN 13489, Seite 11, Abschnitt 4.6
4.6.1 Allgemeines Alle Anforderungen werden für eine Bezugsfeuchte von 7 % angegeben und gelten zum Zeitpunkt der Erstlieferung des Erzeugnisses. Die Verfahren zur Messung der geometrischen Eigenschaften sind inEN 13647angegeben. ANMERKUNG Für ei ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 13489
Holzfußböden - Mehrschichtparkettelemente
Ausgabe 2003-05

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €