Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Wesentliche Grundlagen und Bauarbeitsablauf 
5  Materialien 
5.1  Putzarten 
5.2  Materialien für Baustellenmörtel 
5.3  Wasser 
5.4  Materialien für Bewehrung, Putzträger und Putzprofile 
5.5  Befestigungen 
5.6  Unterkonstruktionen 
6  Planungsempfehlungen 
6.1  Allgemeines 
6.2  Faktoren zur Planung eines Putzsystems 
6.3  Eigenschaften des Putzgrundes 
6.4  Eignung des Putzgrundes 
6.5  Dauerhaftigkeit des Putzes 
6.6  Umgebungsbedingungen 
6.7  Beständigkeit gegen das Eindringen von Regenwasser 
6.8  Beständigkeit gegenüber Bodenwasser ohne Druck (Kapillarwasser) 
6.9  Lösliche Salze  
6.10  Auswirkungen von Luftverschmutzung 
6.11  Auswirkungen von Frost 
6.12  Beständigkeit gegenüber Stoß oder Abrieb 
6.13  Korrosion von Metallen 
6.14  Auftreten von Rissen 
6.15  Wärmeschutz 
6.16  Schutz durch architektonische Gestaltungselemente 
6.17  Auswahl der Putzarten und Putzmischungen 
6.18  Anzahl, Dicke und relative Festigkeit von Putzlagen 
6.19  Arten von Oberflächen 
6.20  Farbe und Struktur 
7  Arbeiten auf der Baustelle, Zubereitung und Ausführung von Außenputzen 
7.1  Allgemeines 
7.2  Lagerung der Materialien 
7.3  Gerüste 
7.4  Schutz angrenzender Oberflächen 
7.5  Vorbehandlung des Putzgrundes 
7.6  Dosierung der Ausgangsstoffe auf der Baustelle 
7.7  Mischen an der Baustelle 
7.8  Ausbildung architektonischer Gestaltungselemente 
7.9  Auftrag der verschiedenen Putzlagen 
8  Instandhaltung und Ausbesserung (außer Restaurierung) 
8.1  Allgemeines 
8.2  Überprüfung 
8.3  Ausbesserung von Rissen 
8.4  Ausbesserung hohl stehender oder abgelöster Bereiche 
8.5  Überarbeitung eines nicht zufriedenstellenden Erscheinungsbildes 
8.6  Maßnahmen nach Eindringen von Wasser 
Anhang A (informativ)  Allgemeine Anleitung zur Auswahl von Rezept-Baustellenmischungen entsprechend der Art des Putzgrundes 
Anhang B (informativ)  Restaurierung von Putzen an alten und historischen Gebäuden 
Anhang C (informativ)  Beispiele von Produkten für Bewehrung, Putzträger und Putzprofile 
Anhang D (informativ)  Beispiele für Oberflächenarten 

Lagerung der Materialien - Außenputz; Zubereitung und Ausführung

DIN EN 13914-1, Seite 44, Abschnitt 7.2
Kalk, Zement, Putz- und Mauerbinder sowie (im Werk gemischte) Sackware sollten trocken, nicht auf dem Boden und vor Witterungseinflüssen geschützt gelagert werden. Verzögerte Werk-Vormörtel sollten in Behältern gelagert werden, die der Liefera ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 13914-1
Planung, Zubereitung und Ausführung von Außen- und Innenputzen - Teil 1: Außenputze
Ausgabe 2016-09

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Facility Management
99,00 €