1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe 
4  Aufbau und Anforderungen 
4.1  Allgemeine Anforderungen 
4.2  Leitungsanlagen 
4.3  Ergänzende Festlegungen zu den Anschlussarten 
4.4  Fremdeinspeisungen 
5  Behandlung von Feuerlösch- und Brandschutzanlagen in Verbindung mit Trinkwasseranlagen im Bestand 
6  Inbetriebnahme 
Anhang A (normativ)  Schematische Darstellungen von Feuerlösch- und Brandschutzanlagen mit Anschluss an das Trinkwassersystem 
Bild A.3  Schematische Darstellung einer Trinkwasser-Installation mit Wandhydrant Typ S, bei einem Löschwasserbedarf kleiner als dem Trinkwasserbedarf. LWÜ: Wandhydrant Typ S mit Sicherungskombination 
Bild A.7  Schematische Darstellung einer Anlage mit Unter- und Überflurhydranten bei einem Löschwasserbedarf kleiner als dem Trinkwasserbedarf. LWÜ: Unter- oder Überflurhydrant 

Leitungsanlagen - Trinkwasser-Installationen in Verbindung mit Feuerlösch- und Brandschutzanlagen

DIN 1988-600, Seite 14 ff., Abschnitt 4.2
4.2.1 Leitungen und Armaturen Bei Versorgung der Feuerlösch- und Brandschutzanlage darf in Abhängigkeit des über die Anschlussleitung bereitgestellten Volumenstromes die Fließgeschwindigkeit in der gemeinsamen Zuleitung 5 m/s nicht überschreiten. Die ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 1988-600
Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 600: Trinkwasser-Installationen in Verbindung mit Feuerlösch- und Brandschutzanlagen
Ausgabe 2010-12

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Facility Management
99,00 €
Haustechnik
249,00 €
Komplett-Paket
999,00 €