Luft- und Trittschalldämmung von Bauteilen zwischen „besonders lauten“ und schutzbedürftigen Räumen

E DIN 4109-1, Seite 20 f., Abschnitt 8
„Besonders laute Räume“ sind Räume, in denen der Schalldruckpegel des Luftschalls LAF, max,n häufig mehr als 75 dB(A) beträgt,Räume, in denen häufigere und größere Körperschallanregungen stattfinden als in Wohnungen. Beispiele sind Räume von Hand ...

Für den vollständigen Text bitte einloggen oder kostenlos anmelden.
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus E DIN 4109-1
Schallschutz im Hochbau - Teil 1: Anforderungen an die Schalldämmung
Ausgabe 2013-06

 

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Bauphysik

149,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.