Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe, Symbole und Einheiten und Abkürzungen 
3.1  Begriffe 
3.2  Symbole, Einheiten, Indizes und Abkürzungen 
4  Verknüpfung der Teile der Vornormenreihe DIN V 18599 
4.1  Allgemeines 
4.2  Eingangsgrößen aus anderen Teilen der Vornormenreihe DIN V 18599 
4.3  Ausgangsgrößen für andere Teile der Vornormenreihe DIN V 18599 
5  Randbedingungen für die einzelnen Prozessbereiche 
5.1  Allgemeines 
5.2  Belastung 
5.3  Temperaturen 
5.4  Nennleistung des Wärmeerzeugers 
6  Ermittlung der Energieaufwendungen 
6.1  Allgemeines  
6.2  Wärmeübergabe 
6.2.1  Allgemeines 
6.2.2  Temperaturschwankungen für Heizungsanlagen bei freien Heizflächen (Heizkörper); lichte Raumhöhe ≤ 4 m 
6.2.3  Temperaturschwankungen für Heizungsanlagen mit bauteilintegrierten Heizflächen (Flächenheizungen) (lichte Raumhöhe ≤ 4 m) 
6.2.4  Temperaturschwankung bei Luftheizungsanlagen (lichte Raumhöhe ≤ 4 m, für den Fall der Raumheizung) 
6.2.5  Temperaturschwankungen für Elektroheizung (lichte Raumhöhe ≤ 4 m, für den Fall der Raumheizung) 
6.2.6  Hilfsenergie Wh,ce 
6.3  Verteilung der Wärme Qh,d – Zentrale Warmwasserheizungs-Rohrnetze 
6.3.1  Wärmeverlust zentraler Warmwasserheizungs-Rohrnetze 
6.3.2  Hilfsenergieaufwand zentraler Warmwasserheizungs-Rohrnetze 
6.4  Speicher 
6.5  Wärmeerzeuger 
6.5.1  Allgemeines 
6.5.2  Solaranlagen zur Heizungsunterstützung mit und ohne Trinkwassererwärmung 
6.5.2.1  Allgemeines 
6.5.2.2  Ermittlung des Energieertrags von thermischen Solaranlagen Qsol 
6.5.2.3  Randbedingungen für die Standardwerte 
6.5.2.4  Hilfsenergie zum Betrieb der Solarpumpe 
6.5.3  Motorisch angetriebene Wärmepumpen 
6.5.3.1  Allgemeines 
6.5.3.2  Grundsätzliches Vorgehen 
6.5.3.2.1  Allgemeines 
6.5.3.2.2  Bewertung der Quellentemperaturen 
6.5.3.2.3  Minderung der Erzeugernutzwärmeabgabe der Wärmepumpe bei bivalenter Betriebsweise 
6.5.3.2.4  Zuordnung der Erzeugernutzwärmeabgabe zu den Temperaturklassen 
6.5.3.2.5  Korrektur der Prüfpunkte 
6.5.3.2.6  Berücksichtigung des Teillastbetriebes 
6.5.3.2.7  Berechnung der tatsächlichen Erzeugernutzwärmeabgabe, der Wärmeverluste und der Energieaufnahme 
6.5.3.2.8  Hilfsenergieaufwand 
6.5.3.3  Erzeugernutzwärmeabgabe des zweiten Wärmeerzeugers (Nachheizsystem) 
6.5.3.4  Regenerativer Energieertrag 
6.5.3.5  Arbeitszahl des Erzeugeruntersystems 
6.5.4  Konventionelle Heizkessel 
6.5.4.1  Allgemeines 
6.5.4.2  Multivalente Wärmeerzeuger 
6.5.4.3  Brennstoffgespeiste Systeme (Heizkessel) 
  Tabelle 48 — Wirkungsgradfaktoren 
  Tabelle 49 — Bereitschaftswärmefaktoren 
  Tabelle 50 — Hilfsenergiefaktoren 
6.5.4.4  Dezentrale brennstoffgespeiste Systeme 
6.5.5  Sorptions-Gaswärmepumpen 
6.5.6  Elektrische beheizte Wärmeerzeuger 
6.5.7  Fern- und Nahwärme 
6.5.8  Dezentrale KWK 
6.6  Wohnungsstationen 
Anhang A (normativ)  Erforderliche Energieaufnahme zur Deckung des Heizwärmebedarfs 
Anhang A.1  Elektrisch betriebene Wärmepumpen 
Anhang A.2  Gasmotorische Wärmepumpen 
Anhang B (normativ)  Verfahren zur Berechnung der Wärmepumpen 
Anhang B.1  Aufbereitung der Wetterdaten, Ermittlung von Häufigkeiten und Gradtagstunden 
Anhang B.2  Verfahren zur Bestimmung der mittleren Quellentemperatur für Sole- und Wasser-Wärmepumpen 
Anhang B.3  Verfahren zur Bestimmung der Heizgrenztemperatur 
Anhang B.4  Verfahren zur Bestimmung der Bivalenztemperatur 
Anhang B.5  Verfahren zur Bestimmung der mittleren Betriebsspreizung 
Anhang B.6  Verfahren zur Korrektur der Heizleistung, Leistungsaufnahme und Leistungszahl bei Vorhandensein mehrerer Prüfpunkte (Prüfpunktfeld) 
Anhang B.7  Berechnungsverfahren für Quellen- und Senkentemperaturkorrekturen mit festem exergetischen Wirkungsgrad 
Anhang B.8  Verfahren zur Berechnung des Teillastfaktors fPint bei einem Lastfaktor FC=1 
Anhang C (normativ)  Korrekturfaktoren und Leistungszahlen 
Anhang C.1  Standardwerte für die Wärmepumpenberechnung 
Anhang C.2  Standardwerte der Leistung und Leistungszahl für gasmotorangetriebene Wärmepumpen 
Anhang C.3  Korrekturfaktoren und Leistungszahlen 
Anhang C.4  Korrekturfaktor für Teillastbetrieb fPint für elektrisch betriebene Wärmepumpen 
Anhang D (normativ)  Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen 
Anhang E (informativ)  Gekoppelte Betrachtung wärmephysiologischer und energetischer Kennwerte 
Anhang F (normativ)  Exzentrische Rohrdämmung 

Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen

DIN V 18599-5, Seite 183 ff., Abschnitt Anhang D
Tabelle D.1 — Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen: Netztyp Skizze und Grundprinzip Beschreibung Hinweise zu möglichen Modifikationen I Etagenringtyp Grundprinzip: Verteilung entlang des Gebäudeumfangs.Verteill ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN V 18599-5
Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung - Teil 5: Endenergiebedarf von Heizsystemen
Ausgabe 2016-10

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Bauphysik
149,00 €
Haustechnik
249,00 €
Komplett-Paket
999,00 €