Inhaltsverzeichnis DIN V 18599-5 [2011-12]
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe, Symbole und Einheiten 
3.1  Begriffe 
3.2  Symbole, Einheiten, Indizes 
4  Verknüpfung der Teile der Vornormenreihe DIN V 18599 
4.1  Allgemeines 
4.2  Eingangsgrößen aus anderen Teilen der Vornormenreihe DIN V 18599 
4.3  Ausgangsgrößen für andere Teile der Vornormenreihe DIN V 18599 
5  Randbedingungen für die einzelnen Prozessbereiche 
5.1  Allgemeines 
5.2  Belastung 
5.3  Temperaturen 
5.4  Nennleistung des Wärmeerzeugers 
6  Ermittlung der Energieaufwendungen 
6.1  Allgemeines  
6.2  Wärmeübergabe 
6.2.1  Allgemeines 
6.2.2  Wirkung von Einzelraumregelungssystemen 
6.2.3  Nutzungsgrade für Heizungsanlagen bei freien Heizflächen (Heizkörper); lichte Raumhöhe ≤ 4 m 
6.2.4  Nutzungsgrade für Heizungsanlagen mit bauteilintegrierten Heizflächen (Flächenheizungen) (lichte Raumhöhe ≤ 4 m) 
6.2.5  Nutzungsgrade für Elektroheizung (lichte Raumhöhe ≤ 4 m) 
6.2.6  Nutzungsgrade für Luftheizung/Wohnungslüftung (lichte Raumhöhen ≤ 4 m) 
6.2.7  Nutzungsgrade für Luftheizung (RLT Anlagen) (lichte Raumhöhe ≤ 4 m) 
6.2.8  Nutzungsgrade für Heizsysteme in Räumen mit einer Höhe ≥ 4 m (Hallenbauten) 
6.2.9  Hilfsenergie Wh,ce 
6.3  Verteilung der Wärme Qh,d – Zentrale Warmwasserheizungs-Rohrnetze 
6.3.1  Wärmeverlust zentraler Warmwasserheizungs-Rohrnetze 
6.3.2  Hilfsenergiebedarf zentraler Warmwasserheizungs-Rohrnetze 
6.4  Speicher 
6.5  Wärmeerzeuger 
6.5.1  Allgemeines 
6.5.2  Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung (Kombianlagen) 
6.5.2.1  Allgemeines 
6.5.2.2  Wärmebedarfsdeckung durch solare Kombianlagen 
6.5.2.3  Energieertrag von solaren Kombianlagen 
6.5.2.4  Rechenverfahren für Kombianlagen 
6.5.2.5  Rechengang für große Kombianlagen 
6.5.2.6  Hilfsenergie zum Betrieb der Solarpumpe 
6.5.3  Motorisch angetriebene Wärmepumpen 
6.5.3.1  Allgemeines 
6.5.3.2  Grundlagen des Berechnungsverfahrens 
6.5.3.3  Wärmequelle Außenluft, Klimadaten für mittlere Verhältnisse in Deutschland 
6.5.3.4  Energiebedarf für die Trinkwassererwärmung 
6.5.3.5  Berechnung des Heizenergieanteils für den zweiten Wärmeerzeuger (Nachheizung) 
6.5.3.6  Heizleistung und Leistungszahl (COP) der Wärmepumpe 
6.5.3.7  Wärmeerzeugerverluste 
6.5.3.8  Berechnung der Gesamt-Energieaufnahme 
6.5.3.9  Hilfsenergie 
6.5.3.10  Energieaufnahme des zweiten Wärmeerzeugers (Nachheizsystem) 
6.5.3.11  Gesamte Energieaufnahme 
6.5.3.12  Regenerativer Energieertrag 
6.5.3.13  Arbeitszahl des Erzeugeruntersystems 
6.5.4  Konventionelle Heizkessel 
6.5.4.1  Allgemeines 
6.5.4.2  Multivalente Wärmeerzeuger 
6.5.4.3  Brennstoffgespeiste Systeme (Heizkessel) 
Tabelle 47  Wirkungsgradfaktoren 
Tabelle 48  Bereitschaftswärmefaktoren 
Tabelle 49  Hilfsenergiefaktoren 
6.5.4.4  Dezentrale brennstoffgespeiste Systeme 
6.5.5  Sorptions-Gaswärmepumpen 
6.5.6  Elektrische beheizte Wärmeerzeuger 
6.5.7  Fern- und Nahwärme 
6.5.8  Dezentrale KWK 
Anhang A (normativ)  Erforderliche Energieaufnahme zur Deckung des Heizwärmebedarfs 
A.1  Elektrisch betriebene Wärmepumpen 
A.2  Gasmotorische Wärmepumpen 
A.3  Standardwerte für die Wärmepumpenberechnung 
A.4  Standardwerte der Leistung und Leistungszahl für gasmotorangetriebene Wärmepumpen 
Anhang B (normativ)  Korrekturfaktoren und Leistungszahlen 
B.1  Korrekturfaktor für Teillastbetrieb fPint für elektrische angetriebenen Außenluft-Raumluft-Wärmepumpen 
B.2  Korrekturfaktor für Teillastbetrieb fPint für elektrisch betriebene Wärmepumpen 
B.3  Berechnungsverfahren für Quellen- und Senkentemperaturkorrekturen mit festem exergetischen Wirkungsgrad 
Anhang C (normativ)  Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen 
Anhang D (informativ)  Gekoppelte Betrachtung wärmephysiologischer und energetischer Kennwerte 

Quellen- und Senkentemperaturkorrekturen mit festem exergetischen Wirkungsgrad - Endenergiebedarf von Heizsystemen

DIN V 18599-5, Seite 151 ff., Abschnitt Anhang B.3
Der Grundgedanke dieses Verfahrens ist, dass die thermodynamische Qualität des Prozesses über den gesamten Betriebsbereich konstant bleibt. Die thermodynamische Qualität eines Prozesses kann durch den exergetischen oder Carnot-Wirkungsgrad als Verhäl ...

Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN V 18599-5
Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung - Teil 5: Endenergiebedarf von Heizsystemen
Ausgabe 2011-12

 

DIN-Normen
Bauphysik

149,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Haustechnik

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.