Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Anforderungen  5 
3.1  Allgemeines  5 
3.2  Dicke und Festigkeits- bzw. Härteklassen  7 
3.2.1  Unbeheizte Estriche  7 
3.2.2  Heizestriche  12 
3.3  Dämmschichten  12 
4  Bauliche Anforderungen  13 
5  Ausführung  13 
5.1  Dämmschicht  13 
5.2  Randstreifen  14 
5.3  Estrich  15 
6  Prüfung  16 
6.1  Erstprüfung, Prüfung bei der Produktionskontrolle und Erhärtungsprüfung  16 
6.2  Eignungsprüfung  16 
6.3  Bestätigungsprüfung  16 
7  Bezeichnung  18 
    Seite 
Bild 1  Bauarten von Heizestrichen  6 
    Seite 
Tabelle 1  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten ≤ 2 kN/m²  8 
Tabelle 2  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten (Einzellasten bis 2,0 kN, Flächenlasten ≤ 3 kN/m²)  9 
Tabelle 3  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten (Einzellasten bis 3,0 kN, Flächenlasten ≈ 4 kN/m²)  10 
Tabelle 4  Nenndicken und Biegezugfestigkeit bzw. Härte unbeheizter Estriche auf Dämmschichten für lotrechte Nutzlasten (Einzellasten bis 4,0 kN, Flächenlasten ≈ 5 kN/m²)  11 

Randstreifen - Estrich, schwimmend

DIN 18560-2, Seite 14, Abschnitt 5.2
An Wänden und anderen aufgehenden Bauteilen, z. B. Türzargen, Rohrleitungen, sind schalldämmende Randstreifen (Randfugen) anzuordnen. Bei Gussasphaltestrichen müssen Randstreifen gegen die kurzzeitige Einbautemperatur von 250 °C beständig sein. Solle ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 18560-2
Estriche im Bauwesen - Teil 2: Estriche und Heizestriche auf Dämmschichten (schwimmende Estriche)
Ausgabe 2009-09

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €