Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  5 
4  Anforderungen an Verbindungsmittel  5 
5  Nachweis der Eignung zum Kleben von tragenden Holzbauteilen  6 
6  Anforderungen an geklebte Produkte, Verbindungen und Verstärkungen  9 
6.1  Allgemeines  9 
6.2  Schraubenpressklebung  9 
6.3  Aufgeklebte Verstärkungen  10 
6.4  Verbindungen und Verstärkungen mit eingeklebten Stahlstäben  10 
6.5  Schäftungen  10 
6.6  Geklebte Verbundbauteile aus Brettschichtholz und Brettsperrholz  11 
6.7  Geklebte Tafelelemente  14 
6.8  Geklebte Biegestäbe mit schmalen Stegen und mehrteilige gespreizte Stäbe mit geklebten Zwischen- oder Bindehölzern  15 
Anhang A (normativ)  Eignungsprüfung und Prüfung von beharzten Klammern  16 

Schraubenpressklebung - Holzbauwerke

DIN 1052-10, Seite 9 f., Abschnitt 6.2
(1) Beim Aufkleben von Brettlamellen aus Vollholz bis zu einer Dicke von 45 mm und Holzwerkstoffplatten nachDIN EN 1995-1-1/NA : 2010-12, NCI NA 6.8.1(NA.4), bis zu einer Dicke von 50 mm darf der Pressdruck mittels Schraubenpressklebung aufgebracht ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 1052-10
Herstellung und Ausführung von Holzbauwerken - Teil 10: Ergänzende Bestimmungen
Ausgabe 2012-05

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
Eurocodes / Tragwerke
149,00 €