Inhaltsverzeichnis DIN EN 1996-1-1 [2013-02]
  Seite 
  Änderungen  2 
1  Allgemeines  11 
1.1  Anwendungsbereich  11 
1.1.1  Anwendungsbereich des Eurocode 6  11 
1.1.2  Anwendungsbereich von Teil 1-1 des Eurocode 6  11 
1.2  Normative Verweisungen  12 
1.3  Annahmen  14 
1.4  Unterscheidung zwischen verbindlichen Regeln und Anwendungsregeln  14 
1.5  Begriffe  14 
1.6  Formelzeichen  20 
2  Grundlagen für Entwurf, Berechnung und Bemessung  25 
3  Baustoffe  28 
3.1  Mauersteine  28 
3.2  Mörtel  30 
3.3  Füllbeton  31 
3.4  Bewehrungsstahl  32 
3.5  Spannstahl  32 
3.6  Mechanische Eigenschaften von Mauerwerk  32 
3.6.1  Charakteristische Druckfestigkeit von Mauerwerk  32 
3.6.2  Charakteristische Schubfestigkeit von Mauerwerk  36 
3.6.3  Charakteristische Schubfestigkeit der Fuge zwischen Mauerwerk und vorgefertigtem Sturz  38 
3.6.4  Charakteristische Biegefestigkeit von Mauerwerk  38 
3.6.5  Charakteristische Verbundfestigkeit der Bewehrung  39 
3.7  Verformungseigenschaften von Mauerwerk  40 
3.8  Ergänzungsbauteile  42 
4  Dauerhaftigkeit  43 
5  Ermittlung der Schnittkräfte  46 
5.1  Allgemeines  46 
5.2  Tragverhalten in außergewöhnlichen Fällen (ausgenommen Erdbeben und Brand)  47 
5.3  Imperfektionen  47 
5.4  Theorie II. Ordnung  47 
5.5  Schnittkraftberechnung von Bauteilen  48 
5.5.1  Vertikal beanspruchte Mauerwerkswände  48 
5.5.2  Vertikal beanspruchte Bauteile aus bewehrtem Mauerwerk  53 
5.5.3  Schubbeanspruchte Aussteifungswände  56 
5.5.4  Bewehrte Mauerwerksbauteile unter Schubbeanspruchung  57 
5.5.5  Querbelastete Mauerwerkswände  58 
6  Grenzzustand der Tragfähigkeit  59 
6.1  Unbewehrtes Mauerwerk unter vertikaler Belastung  59 
6.1.1  Allgemeines  59 
6.1.2  Nachweis unbewehrter Mauerwerkswände unter vorwiegend vertikaler Belastung  59 
6.1.3  Wände mit Teilflächenlasten  62 
6.2  Unbewehrtes Mauerwerk unter Schubbelastung  65 
6.3  Unbewehrte, durch Horizontallasten auf Plattenbiegung beanspruchte Mauerwerkswände  65 
6.4  Unbewehrte Mauerwerkswände unter kombinierter vertikaler und horizontaler Belastung  68 
6.5  Maueranker  69 
6.6  Bewehrte Mauerwerksbauteile unter Biegung, Biegung und Längskraft oder Längskraft  70 
6.6.1  Allgemeines  70 
6.6.2  Nachweis von bewehrten Mauerwerksbauteilen bei Biegung und/oder Normalkraft  70 
6.6.3  Zusammengesetzte bewehrte Plattenbalken  73 
6.6.4  Wandscheiben  74 
6.6.5  Flachstürze  75 
6.7  Mauerwerksbauteile unter Schubbelastung  76 
6.8  Vorgespanntes Mauerwerk  79 
6.9  Eingefasstes Mauerwerk  80 
7  Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit  81 
8  Bauliche Durchbildung  83 
8.1  Ausbildung von Mauerwerk  83 
8.2  Ausbildung der Bewehrung  85 
8.3  Details zur Vorspannung  90 
8.4  Eingefasstes Mauerwerk  90 
8.5  Wandanschlüsse  91 
8.5.1  Anschluss von Wänden an Decken und Dächern  91 
8.5.2  Anschlüsse zwischen Wänden  92 
8.6  Schlitze und Aussparungen in Wänden  93 
8.7  Feuchtsperrschichten  95 
8.8  Temperatur- und Langzeitverformung  95 
9  Ausführung  96 
Anhang A (informativ)  Berücksichtigung von Teilsicherheitsfaktoren in Bezug auf die Ausführung  97 
Anhang B (informativ)  Berechnung der Ausmitte eines Stabilisierungskerns  98 
Anhang C (informativ)  Ein vereinfachtes Verfahren zur Berechnung der Lastausmitte bei Wänden  100 
Anhang D (informativ)  Ermittlung von ρ3 und ρ4  104 
Anhang E (informativ)  Biegemomentkoeffizient α2 für einschalige horizontal belastete Wandscheiben mit Wanddicken ≤ 250 mm  105 
Anhang F (informativ)  Beschränkung des Verhältnisses Länge bzw. Höhe zu Dicke für Wände im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit  110 
Anhang G (informativ)  Abminderungsfaktor zur Berücksichtigung von Schlankheit und Ausmitte  112 
Anhang H (informativ)  Vergrößerungsfaktor nach 6.1.3  114 
Anhang I (informativ)  Behandlung von Querlasten auf drei- oder vierseitig gelagerte Wände bei kombinierter Scheiben- und Plattenbeanspruchung  115 
Anhang J (informativ)  Bewehrte Mauerwerksbauteile unter Schubbeanspruchung: Vergrößerungsfaktor fvd  116 

Schubbeanspruchte Aussteifungswände - Mauerwerksbauten; Ermittlung der Schnittkräfte

DIN EN 1996-1-1, Seite 56 f., Abschnitt 5.5.3
(1) Bei der Berechnung schubbeanspruchter Wände setzt sich die Steifigkeit der Wand aus der Wand und der mitwirkenden Breite der Querwände zusammen. Bei Wänden, die mindestens doppelt so hoch wie lang sind, darf der Einfluss der Schubverformungen auf ...

Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 1996-1-1
Eurocode 6: Bemessung und Konstruktion von Mauerwerksbauten - Teil 1-1: Allgemeine Regeln für bewehrtes und unbewehrtes Mauerwerk
Ausgabe 2013-02

 

DIN-Normen
Architekten

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Rohbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.