Inhaltsverzeichnis DIN 4094-2 [2003-05]

    Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  5 
4  Bezeichnung  6 
5  Gerät  6 
6  Versuchsdurchführung  10 
6.1  Allgemeines  10 
6.2  Versuchsvorbereitung  10 
6.3  Geräteüberprüfung  10 
6.4  Sondiervorgang  10 
6.5  Feldaufzeichnungen  11 
7  Versuchsauswertung und Ergebnisdarstellung  11 
8  Qualitative Bewertung und Ableitung geotechnischer Kenngrößen  12 
Anhang A (normativ)  Kopfblatt mit Messprotokoll zur Bohrlochrammsondierung  14 
Anhang B (informativ)  Beispiele für Beziehungen zur Berücksichtigung des Einflusses von Grundwasser und für Beziehungen zwischen den Ergebnissen aus Sondierungen mit unterschiedlichen Sonden sowie für die Ableitung geotechnischer Kenngrößen  15 

Sondiervorgang - Bohrlochrammsondierung

DIN 4094-2, Seite 10 f., Abschnitt 6.4
Vor dem Absetzen der Sonde ist zunächst die tatsächliche Höhenlage der Bohrlochsohle einzumessen, die dann dem Ansatzpunkt der Sondenspitze entspricht. Danach ist die Sonde bis in diese Tiefe abzulassen. Zur Bestimmung einer Störungszone an der Bohrl ...

Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 4094-2
Baugrund - Felduntersuchungen - Teil 2: Bohrlochrammsondierung
Ausgabe 2003-05

 

DIN-Normen
Komplett-Paket

999,00 €/Jahr zzgl. MwSt.

DIN-Normen
Tiefbau

349,00 €/Jahr zzgl. MwSt.