1  Anwendungsbereich und Zweck 
2  Begriffe 
3  Maße der Bewegungsflächen 
4  Türen 
5  Stufenlose Erreichbarkeit, untere Türanschläge und -schwellen, Aufzug, Rampe 
6  Besondere Anforderungen an Küche, Sanitärraum, zusätzliche Wohnfläche, Freisitz, Rollstuhlabstellplatz und PKW-Stellplatz 
6.1  Küche 
6.2  Sanitärraum 
6.3  zusätzliche Wohnfläche 
6.4  Freisitz 
6.5  Rollstuhlabstellplatz 
6.6  PKW-Stellplatz 
7  Wände, Decken, Brüstungen und Fenster 
8  Bodenbeläge 
9  Raumtempertur 
10  Fernmeldeanlagen 
11  Bedienungsvorrichtungen 

Türen - Barrierefreie Wohnungen für Rollstuhlbenutzer

DIN 18025-1, Seite 2, Abschnitt 4
Türen müssen eine lichte Breite von mindestens 90 cm haben (siehe Bilder 10,11 und 12). Die Tür darf nicht in den Sanitärraum schlagen. Große Glasflächen müssen kontrastreich gekennzeichnet und ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 18025-1
Barrierefreie Wohnungen; Wohnungen für Rollstuhlbenutzer; Planungsgrundlagen
Ausgabe 1992-12

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Elektro
99,00 €
Haustechnik
249,00 €