1  Allgemeines 
1.1  Anwendungsbereich 
1.1.1  Anwendungsbereich von EN 1993 
1.1.2  Anwendungsbereich von EN 1993-1-2 
1.2  Normative Verweisungen 
1.3  Annahmen 
1.4  Unterscheidung nach Grundsätzen und Anwendungsregeln 
1.5  Begriffsbestimmungen 
1.6  Symbole 
2  Grundlagen der Bemessung 
2.1  Anforderungen 
2.2  Einwirkungen 
2.3  Bemessungswerte der Materialeigenschaften 
2.4  Nachweisverfahren 
3  Materialeigenschaften 
3.1  Allgemeines 
3.2  Mechanische Werkstoffeigenschaften von Kohlenstoffstahl 
3.3  Mechanische Werkstoffeigenschaften von nichtrostendem Stahl 
3.4  Thermische Werkstoffeigenschaften 
3.4.1  Kohlenstoffstahl 
3.4.2  Nichtrostender Stahl 
3.4.3  Brandschutzmaterialien 
4  Tragwerksbemessung für den Brandfall 
4.1  Allgemeines 
4.2  Einfache Bemessungsverfahren 
4.2.1  Allgemeines 
4.2.2  Querschnittsklassifizierung 
4.2.3  Tragfähigkeit 
4.2.3.1  Zugglieder 
4.2.3.2  Druckbeanspruchte Bauteile mit Querschnitten der Klassen 1, 2 oder 3 
4.2.3.3  Träger mit Querschnitten der Klassen 1 und 2 
4.2.3.4  Träger mit Querschnitten der Klasse 3 
4.2.3.5  Auf Biegung und axialen Druck beanspruchte Bauteile der Querschnittsklassen 1, 2 oder 3 
4.2.3.6  Bauteile mit Querschnitten der Klasse 4 
4.2.4  Kritische Temperatur 
4.2.5  Entwicklung der Stahltemperatur 
4.2.5.1  Ungeschützte innen liegende Stahlkonstruktionen 
4.2.5.2  Innen liegende Stahlkonstruktionen, geschützt durch Brandschutzmaterialien 
4.2.5.3  Innen liegende Stahlkonstruktionen in Hohlräumen, geschützt durch Wärmeschilde 
4.2.5.4  Außen liegende Stahlkonstruktionen 
4.3  Erweiterte Berechnungsmodelle 
Anhang A (normativ)  Verfestigung von Kohlenstoffstahl unter erhöhter Temperatur 
Anhang B (normativ)  Wärmeübertragung auf außen liegende Stahlbauteile 
Anhang C (informativ)  Nichtrostender Stahl 
Anhang D (informativ)  Verbindungen 
Anhang E (informativ)  Klasse 4 Querschnitte 

Thermische Werkstoffeigenschaften - Stahlbauten im Brandfall; Materialeigenschaften

DIN EN 1993-1-2, Seite 26 ff., Abschnitt 3.4.1
3.4.1.1 Thermische Dehnung (1) Die thermische Dehnung von Stahl Δ l / lsollte wie folgt bestimmt werden: — bei 20 °C ≤θa < 750 °C:Δ l / l = 1,2 × 10-5 θa + 0,4 × 10-8 θa2 – 2,416 × 10-4 (3.1a) — bei 750 °C ≤ θa ≤ 860 °C:Δ l / l = 1,1 × 10-2 ( ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 1993-1-2
Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-2: Allgemeine Regeln - Tragwerksbemessung für den Brandfall
Ausgabe 2010-12

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Bauphysik
149,00 €
Komplett-Paket
999,00 €