Änderungen 
1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Ausführung 
3.1  Maschineneinsatz 
3.2  Rohrdränung 
3.2.1  Herstellung mit Grabenaushub 
3.2.2  Verlegen der Dränrohre 
3.2.3  Sicherung der Rohrlage 
3.2.4  Drängrabenfilter 
3.2.5  Verfüllen der Drängräben 
3.2.6  Grabenlose Rohrdränung 
3.2.7  Bauteile 
3.2.7.1  Anschlüsse 
3.2.7.2  Dränschächte und Absturzschächte 
3.2.7.3  Dränausmündungen 
3.2.7.4  Schlucker 
3.3  Tieflockern 
4  Bestandsdokumentation 
5  Bestandsplan 

Verfüllung der Drängräben - Rohrdränung

DIN 1185-3, Seite 6, Abschnitt 3.2.5
Nach Verlegen der Rohre ist die Lage der Dränrohre und der Anschlüsse zu prüfen. Die Anlage ist einzumessen. Die Dränrohre sind so schnell wie möglich mindestens 20 cm hoch mit durchlässigem Material (siehe auch 3.2.4) zu überdecken. Anschließend sin ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN 1185-3
Dränung - Regelung des Bodenwasser-Haushaltes durch Rohrdränung und Unterbodenmelioration - Teil 3: Ausführung und Dokumentation
Ausgabe 2015-12

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
GaLaBau
249,00 €
Tiefbau
349,00 €