1  Anwendungsbereich 
2  Normative Verweisungen 
3  Begriffe und Symbole 
4  Überwachte Probenahmeverfahren 
5  Bestimmung der Länge und Breite und der Abweichung von der festgelegten Länge und Breite 
6  Bestimmung der Abweichung der Kanten von einer geraden Kante 
7  Bestimmung der Rechtwinkligkeit von Schieferplatten 
8  Dicke von einzelnen Schieferplatten 
9  Bestimmung der Abweichung von der Ebenheit 
10  Bestimmung der Biegefestigkeit und der charakteristischen Biegefestigkeit 
11  Bestimmung der Wasseraufnahme 
12  Prüfung der Frost-Tau-Wechsel-Beständigkeit 
13  Bestimmung des scheinbaren Calciumcarbonatgehaltes und des Gehaltes an nicht-carbonatgebundenem Kohlenstoff durch katalytische thermische Zersetzung 
14  Prüfung der Beständigkeit gegen Schwefeldioxid 
15  Prüfung der Temperatur-Wechsel-Beständigkeit 
16  Petrographische Untersuchung 
Anhang A (informativ)  Petrographische Interpretation 
Anhang B (informativ)  Petrographische Untersuchung der Herkunft und Identifizierung von Schiefer 

Wasseraufnahme; Prüfung - Schiefer

DIN EN 12326-2, Seite 19 ff., Abschnitt 11
11.1 Prinzip Getrocknete Prüfkörper werden 48 h in Wasser bei Raumtemperatur gelagert. Die Wasseraufnahme wird aus der Differenz zwischen der Masse der wassergelagerten und der getrockneten Prüfkörper berechnet. 11.2 Reagenzien 11.2.1 Destilliertes W ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 12326-2
Schiefer und Naturstein für überlappende Dachdeckungen und Außenwandbekleidungen - Teil 2: Prüfverfahren für Schiefer und carbonathaltige Schiefer
Ausgabe 2011-09

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Zimmerer / Dachdecker
249,00 €