Seite 
1  Anwendungsbereich  4 
2  Normative Verweisungen  4 
3  Begriffe  4 
4  Klassifizierung von Auskleidungen  5 
5  Bestellangaben  5 
6  Normbezeichnung  6 
7  Zusammensetzung und Auskleidungsverfahren  6 
8  Anforderungen an die Auskleidung  9 
9  Ausbesserungen  11 
10  Kennzeichnung  12 
11  Handhabung, Transport und Lagerung  12 
Anhang A (informativ)  Arten von Hinterschneidungen  13 
Anhang B (informativ)  Empfehlungen für die Auswahl der Zementart  15 
Anhang C (normativ)  Frischmörtelanalyse  21 
Anhang D (normativ)  Verseifungsbeständigkeit organischer Betonzusatzmittel  23 
Anhang E (informativ)  Prüfung  24 

Zusammensetzung, Verfahren - Zementmörtel-Auskleidungen für Stahl-Rohre

DIN EN 10298, Seite 6 ff., Abschnitt 7
7.1 Vorbereitung der Oberfläche Die auszukleidende Innenfläche muss frei sein von Rückständen, die die Auskleidung beschädigen oder ihre Aufbringung beeinträchtigen können. Loser Rost, loser Walzzunder, Schmutz, Bruchstücke, Öl, Fett, Farbe und ander ...
Bitte einloggen, der vollständige Text ist nur in kostenpflichtigen Paketen verfügbar.
Kostenlos anmelden und Beispiele testen »
Jetzt Ihr passendes Normen-Paket bestellen »

Original-Auszug aus DIN EN 10298
Stahlrohre und Formstücke für erd- und wasserverlegte Rohrleitungen - Zementmörtel-Auskleidung
Ausgabe 2005-12

 
Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Komplett-Paket
999,00 €
Tiefbau
349,00 €