DIN 105-4, Ausgabe 2019-01

Mauerziegel - Teil 4: Keramikklinker

Norm ist Ersatz für   DIN 105-100 [2012-01]

Inhaltsverzeichnis DIN 105-4:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
4.1 Form
4.2 Löcher und Stege
4.3 Maße
4.4 Rohdichte
4.5 Druckfestigkeit
4.6 Frostbeständigkeit
4.7 Gehalt an schädlichen, treibenden Einschlüssen
4.8 Gehalt an aktiven löslichen Salzen
4.9 Wasseraufnahme
4.10 Ritzhärte der Oberfläche
4.11 Farb- und Lichtbeständigkeit
4.12 Säurebeständigkeit
4.13 Laugenbeständigkeit
4.14 Aussehen der Ansichtsflächen
5 Prüfung
5.1 Form, Maße, Lochanteil
5.2 Rohdichte
5.3 Druckfestigkeit
5.4 Frostbeständigkeit
5.5 Gehalt an schädlichen, treibende Einschlüssen
5.6 Gehalt an aktiven löslichen Salzen
5.7 Wasseraufnahme
5.8 Ritzhärte der Oberfläche
5.9 Farb- und Lichtbeständigkeit
5.10 Säurebeständigkeit
5.11 Laugenbeständigkeit
6 Bezeichnung und Kennzeichnung
6.1 Bezeichnung
6.2 Kennzeichnung
7 Lieferschein
Anhang A (normativ) Bestimmung der chemischen Beständigkeit

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für Keramikklinker, für die eine besondere Widerstandsfähigkeit gegenüber aggressiven Stoffen und mechanischen Oberflächenbeanspruchungen gefordert wird, zur Verwendung in tragendem und nichttragendem Mauerwerk.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-06-13 AA „Mauerziegel“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau), erarbeitet.

Verwandte Normen zu DIN 105-4 sind

Mauerziegel - Teil 5: Leichtlanglochziegel und Leichtlanglochziegelplatten
[2013-06]
Mauerziegel - Teil 6: Planziegel
[2013-06]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 105-4

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Architekten Plus
649,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK