DIN 18202, Ausgabe 2013-04

Toleranzen im Hochbau - Bauwerke

Inhaltsverzeichnis DIN 18202:

Seite
Änderungen 3
1 Anwendungsbereich 5
2 Normative Verweisungen 5
3 Begriffe 5
4 Grundsätze 7
5 Maßtoleranzen 9
5.1 Allgemeines 9
5.2 Grenzabweichungen für Maße 9
5.3 Grenzwerte für Winkelabweichungen 10
5.4 Grenzwerte für Ebenheitsabweichungen 11
5.5 Grenzwerte für Fluchtabweichungen bei Stützen 14
6 Prüfung 15
6.1 Allgemeines 15
6.2 Grundsätze der Prüfung 15
6.3 Prüfung von Maßen 15
6.4 Prüfung von Winkeln 18
6.5 Prüfung der Ebenheit 19
6.6 Prüfung der Lage von Stützen in der Flucht 20
Anhang A (informativ) Erläuterungen 22

Erläuterungen:

Diese Norm legt Grundlagen für Toleranzen und für ihre Prüfung fest. Die in dieser Norm, in DIN 18203-1 und DIN 18203-3 festgelegten Toleranzen stellen die im Rahmen üblicher Sorgfalt zu erreichende Genauigkeit dar. Sie gelten stets, soweit nicht andere Genauigkeiten vereinbart werden. Die Norm gilt sowohl für die Herstellung von Bauteilen als auch für die Ausführung von Bauwerken. Die in dieser Norm für die Ausführung von Bauwerken festgelegten Toleranzen gelten baustoffunabhängig. Werte für zeit- und lastabhängige Verformungen sind nicht Gegenstand dieser Norm und gesondert zu berücksichtigen.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-07 AA "Bautoleranzen, Baupassungen (SpA zu Teilbereichen von ISO/TC 59)" im Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18202

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Architekten Plus
649,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK