DIN 1946-6, Ausgabe 2009-05

Raumlufttechnik - Teil 6: Lüftung von Wohnungen - Allgemeine Anforderungen, Anforderungen zur Bemessung, Ausführung und Kennzeichnung, Übergabe/Übernahme (Abnahme) und Instandhaltung

Inhaltsverzeichnis DIN 1946-6:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Abkürzungen und graphische Symbole
3.1 Begriffe
3.2 Abkürzungen
3.3 Graphische Symbole
4 Lüftungskonzept – Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen
4.1 Allgemeines
4.2 Lüftungstechnische Maßnahmen
5 Lüftungskonzept – Auswahl von Lüftungssystemen
5.1 Allgemeines
5.2 Übersicht Lüftungssysteme
5.3 Anforderungen an die Auswahl eines Lüftungssystems
6 Festlegung der Außenluftvolumenströme
6.1 Notwendige Außenluftvolumenströme
6.1.1 Allgemeines
6.1.2 Freie Lüftung
6.1.3 Ventilatorgestützte Lüftung
6.1.4 Anforderungen für Nutzungseinheiten
6.1.5 Anforderungen an einzelne Räume einer Nutzungseinheit
6.2 Außenluftvolumenstrom durch Infiltration (Einfluss der Gebäudehülle)
7 Freie Lüftung
7.1 Außenluftvolumenstrom durch lüftungstechnische Maßnahmen
7.2 Auslegung von Lüftungskomponenten – Zuordnung zu Lüftungssystemen
7.3 Lüftungsbetrieb
8 Ventilatorgestützte Lüftung
8.1 Außenluftvolumenstrom durch lüftungstechnische Maßnahmen
8.2 Auslegung von Lüftungskomponenten – Zuordnung zu Lüftungssystemen
8.3 Betrieb einer(s) Lüftungsanlage/-gerät(es)
8.4 Gleichwertigkeit einer Zu-/Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung
8.5 Betrieb von Feuerstätten und Lüftungsanlagen bzw. -geräten
9 Hinweise für die Ausführung
9.1 Freie Lüftung
9.2 Ventilatorgestützte Lüftung
10 Dokumentation und Kennzeichnung
11 Inbetriebnahme und Übergabe
12 Instandhaltung
Anhang A (informativ) Darstellung und Kennzeichnung der Lüftungssysteme (LS)
Anhang B (normativ) Lüftungskonzept
Anhang C (normativ) Inbetriebnahme und Übergabe
Anhang D (informativ) Optionale Vollständigkeits- und Funktionsnachweise Inbetriebnahme und Übergabe
Anhang E (normativ) Instandhaltung
Anhang F (informativ) Optionale Funktionsnachweise Instandhaltung
Anhang G (informativ) Gleichwertigkeit für die E-Kennzeichnung von Zu- und Abluftsystemen mit Wärmeübertrager
Anhang H (normativ) Winddaten für Deutschland
Anhang I (informativ) Erläuterungen zur detaillierteren Berechnung der Infiltration
Anhang J (informativ) Beispiel für Formblatt

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für die freie und für die ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen und gleichartig genutzten Raumgruppen (Nutzungseinheiten). Die für die Planung, die Ausführung und Inbetriebnahme, den Betrieb und die Instandhaltung notwendigen Lüftungs-Komponenten beziehungsweise Geräte für Einrichtungen zur freien Lüftung und für ventilatorgestützte Lüftungssysteme werden unter Berücksichtigung bauphysikalischer, lüftungstechnischer, hygienischer sowie energetischer Gesichtspunkte beschrieben. Sowohl für die freien Lüftungssysteme als auch für die ventilatorgestützten Lüftungssysteme wird ein Kennzeichnungsschema eingeführt.
Die Luftbehandlungsarten aktives Kühlen sowie aktives Be- und Entfeuchten werden in dieser Norm nicht behandelt. Die Lüftung von fensterlosen Räumen, die der Bauaufsichtlichen Richtlinie über die Lüftung fensterloser Küchen, Bäder und Toilettenräume in Wohnungen unterliegen, ist zusätzlich nach DIN 18017-3 geregelt.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 041-02-51 AA "Lüftung von Wohnungen" im NHRS erstellt.

Verwandte Normen zu DIN 1946-6 sind

Raumlufttechnik - Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens
[2008-12]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 1946-6

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Bauphysik
149,00 €
Facility Management
99,00 €