DIN 25415, Ausgabe 2012-11

Radioaktiv kontaminierte Oberflächen - Verfahren zur Prüfung und Bewertung der Dekontaminierbarkeit

Inhaltsverzeichnis DIN 25415:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Kurzbeschreibung des Verfahrens
5 Bezeichnung
6 Prüfgeräte
7 Kontaminations- und Dekontaminationsmittel
8 Prüfkörper
9 Durchführung der Prüfung
10 Berechnung der Ergebnisse und Bewertung der Dekontaminierbarkeit
Tabelle 1 — Bewertung der Dekontaminierbarkeit
Anhang A (informativ) Halterung zur Kontamination des Prüfkörpers
Anhang B (informativ) Rührkäfig-Apparatur zur Dekontamination
Anhang C (informativ) Berechnungshilfen zur Herstellung der Kontaminationslösung aus Radionuklid-Stammlösungen
Anhang D (informativ) Berechnungshilfen zur Herstellung der Kotaminationslösungen durch Neutronenaktivierung
Anhang E (informativ) Muster eines Prüfberichtes für die Dekontaminierbarkeit von Oberflächen nach DIN 25415

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für die Prüfung von Oberflächen, die durch radioaktive Stoffe verunreinigt werden können.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 062–07–63 AA „Radionuklidlaboratorien“ im Normenausschuss Materialprüfung (NMP) erstellt.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 25415

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Architekten Plus
649,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK