DIN EN 1075, Ausgabe 2015-03

Holzbauwerke - Prüfverfahren - Verbindungen mit Nagelplatten

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1075:

Seite
Änderungen 2
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 4
4 Symbole und Abkürzungen 6
5 Werkstoffe 7
6 Prüfverfahren 7
6.1 Allgemeines 7
6.2 Konditionierung 7
6.3 Herstellung von Prüfkörpern 8
6.4 Vorbereitung von Prüfkörpern 8
6.5 Durchführung 13
6.6 Angabe der Ergebnisse 14
6.7 Bestimmung charakteristischer Werte 15
6.8 Prüfbericht 15
Anhang A (normativ) Prüfung der Nagelwurzel 16
Anhang B (informativ) Bestimmung der Drehsteifigkeit der Berührungsfläche zwischen Nagelplatte und Holz 18
Anhang C (informativ) Beispiele von zweckmäßig angeordneten Messwertaufnehmern 20
Anhang D (informativ) Beispiele für Belastungsanordnungen 21

Erläuterungen:

Diese Norm legt die Prüfverfahren zur Bestimmung der Tragfähigkeit und Steifigkeit von Verbindungen mit gestanzten Nagelplatten aus Metall in tragenden Holzbauwerken fest, die zum Verbinden von zwei oder mehreren Holzteilen von gleicher Dicke in der gleichen Ebene verwendet werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 124 „Holzbauwerke“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-04-01 AA "Holzbau" (Spiegelausschuss von CEN/TC 124, CEN/TC 250/SC 5, ISO/TC 165) im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1075

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten Plus
649,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
STLB-Bau - verknüpfte Normen
549,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK