DIN EN 13108-8, Ausgabe 2016-12

Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 8: Ausbauasphalt

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13108-8:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Symbole und Abkürzungen
4 Anforderungen an das Asphaltgranulat
4.1 Fremdstoffe
4.2 Bindemittel
4.3 Korngrößenverteilung der Gesteinskörnung und D
4.4 Bindemittelgehalt
4.5 Stückgröße von Asphaltgranulat
5 Beschreibung des Asphaltgranulates
6 Kennzeichnung

Erläuterungen:

Diese Norm legt Anforderungen an die Klassifizierung und Beschreibung von Asphaltgranulat fest, das als Bestandteil von Asphaltmischgütern verwendet wird.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 227 „Straßenbaustoffe“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 005-10-10 AA „Asphalt (SpA zu CEN/TC 227/WG 1) Gemeinschaftsausschuss mit FGSV“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Verwandte Normen zu DIN EN 13108-8 sind

Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 1: Asphaltbeton
[2016-12]
Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 2: Asphaltbeton für sehr dünne Schichten (BBTM)
[2016-12]
Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 3: Softasphalt
[2016-12]
Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 4: Hot-Rolled-Asphalt
[2016-12]
Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 5: Splittmastixasphalt
[2016-12]
Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 6: Gussasphalt
[2016-12]
Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 7: Offenporiger Asphalt
[2016-12]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13108-8

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten Plus
649,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
STLB-Bau - verknüpfte Normen
549,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK