DIN EN 1363-1, Ausgabe 2012-10

Feuerwiderstandsprüfungen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1363-1:

Seite
1 Anwendungsbereich 7
2 Normative Verweisungen 7
3 Begriffe, Symbole und Bezeichnungen 8
3.2 Symbole und Bezeichnungen 10
3.1 Begriffe 8
4 Prüfgeräte 10
5 Prüfbedingungen 14
6 Probekörper 17
7 Einbau des Probekörpers 18
8 Konditionierung 22
9 Anwendung von Messeinrichtungen 22
10 Durchführung der Prüfung 24
11 Leistungskriterien 28
12 Prüfbericht 29
Anhang A (informativ) Anwendungsbereich von Prüfergebnissen 40
Anhang B (informativ) Die Bedeutung von Tragkonstruktionen 41
Anhang C (informativ) Allgemeine Angaben über Thermoelemente 43
Anhang D (informativ) Anleitung für die Ermittlung der Prüflast 47
Anhang E (informativ) Rand- und Auflagerbedingungen 48
Anhang F (informativ) Anleitung zur Konditionierung 49
Anhang G (informativ) Anleitung zur Durchführung von Durchbiegungsmessungen an vertikalen raumabschließenden Bauteilen mit Festpunkten 51

Erläuterungen:

Diese Norm stellt allgemeine Grundsätze für die Bestimmung der Feuerwiderstandsdauer von verschiedenartigen Bauteilen auf, die unter genormten Bedingungen dem Feuer ausgesetzt werden. Alternative und ergänzende Verfahren zur Erfüllung besonderer Anforderungen sind in DIN EN 1363-2 angegeben.
Diese Norm wurde unter deutscher Mitwirkung vom Technischen Komitee CEN/TC 127 „Baulicher Brandschutz“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Im DIN, Deutsches Institut für Normung e.V. war hierfür der Arbeitsausschuss NA 005-52-02 AA „Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen – Bauteile“ des Normenausschusses Bauwesen (NABau) zuständig.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1363-1

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Architekten Plus
649,00 €
Bauphysik
149,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK