DIN EN 14354, Ausgabe 2017-11

Holzwerkstoffe - Furnierte Fußbodenbeläge

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14354:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
5 Klassifizierungsanforderungen
6 Kennzeichnung und Verpackung
7 Prüfbericht
Anhang A (normativ) Bestimmung der Dicke, Länge, Breite, Rechtwinkligkeit, Abweichung von der Kantengeradheit und Querkrümmung
Anhang B (normativ) Bestimmung der Fugenöffnungen und der Höhenunterschiede zwischen Elementen
Anhang C (normativ) Bestimmung der Lackelastizität
Anhang D (normativ) Bestimmung der Beständigkeit gegenüber Verschleiß nach dem Verfahren mit fallendem Sand
Anhang E (normativ) Bestimmung der Beständigkeit gegen Abrieb mit dem Schleifpapierverfahren
Anhang F (normativ) Bestimmung des Haftvermögens des Lackes — Gitterschnittprüfung
Anhang G (normativ) Zusätzliche Eigenschaften
Anhang H (informativ) Anleitung zur Konformitätsbewertung der Produktqualität

Erläuterungen:

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 112 „Holzwerkstoffe“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 042-04-30 AA „Laminatböden“ im DIN-Normenausschuss Holzwirtschaft und Möbel (NHM).
Diese Norm definiert Benennungen und legt Anforderungen und Prüfverfahren für furnierte, mehrschichtig aufgebaute Fußbodenbeläge zur Verwendung im Innenbereich fest. Sie gibt eine Anleitung zur Konformitätsbewertung der Produkte in Bezug auf die Anforderungen dieser Norm.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 14354

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Architekten Plus
649,00 €
Ausbau / Trockenbau
349,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK