DIN EN 16282-8, Ausgabe 2017-12

Einrichtungen in gewerblichen Küchen - Elemente zur Be- und Entlüftung - Teil 8: Anlagen zur Aerosolnachbehandlung; Anforderungen und Prüfung

Inhaltsverzeichnis DIN EN 16282-8:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Bezeichnungen
5 Bau- und Funktionsweise
6 Sicherheitstechnische Anforderungen
7 Hygiene-Anforderungen
8 Anleitungen
9 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) UV-Anlagen zur Aerosolnachbehandlung
Anhang B (normativ) Plasma-/Ozonanlagen zur Aerosolnachbehandlung
Anhang C (normativ) Wassersprüheinrichtungen zur Aerosolnachbehandlung
Anhang D (normativ) Mikrobiologische Aerosolnachbehandlung
Anhang E (normativ) Photolytische Oxidationsanlage mit nachgeschalteter Katalyse zur Aerosolnachbehandlung

Erläuterungen:

Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 156 „Lüftung von Gebäuden“ erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitskreis NA 040-05-02-04 AK „Einrichtung zum Be- und Entlüften gewerblicher Küchen“ im Arbeitsausschuss NA 040-05-02 AA „Großküchengeräte“ im DIN-Normenausschuss Heiz-, Koch- und Wärmgerät (FNH).
Diese Norm legt Anforderungen für die Gestaltung, die Konstruktion, die Installation und den Betrieb von Anlagen zur Aerosolnachbehandlung in Küchen fest, einschließlich der technischen Sicherheit, ergonomischer und hygienischer Aspekte.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 16282-8

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten Plus
649,00 €
Haustechnik
249,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK