DIN EN 16506, Ausgabe 2014-12

Systeme für die Renovierung von Abwasserkanälen und -leitungen - Lining mit fest verankerter Kunststoffauskleidung

Inhaltsverzeichnis DIN EN 16506:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Symbole und Abkürzungen
5 Rohre im „M“-Zustand
6 Kennzeichnung
7 Formstücke im „M“-Zustand
8 Lining-System im „I“-Zustand
9 Einbau
10 Dokumentation
Anhang A (normativ) Verfahren zur Prüfung der Verankerungsfestigkeit der Kunststoffauskleidung mit dem Abreißversuch
Anhang B (normativ) Prüfung der Druckfestigkeit im „I“-Zustand

Erläuterungen:

Diese Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren für Rohre und Formstücke fest, die für die Renovierung von erdverlegten Abwasserkanälen und -leitungen durch Einfügen von Material auf der Innenseite bestehender Rohrleitungen, aus dem ein biegesteifer Ringraum aus tragender Zementmörtelverfüllung hinter einer Kunststoffauskleidung geformt wird, verwendet werden. Die mit dem Mörtel verankerte Kunststoffauskleidung dient als dauerhafte Verschalung und kann durch ihre Verbundwirkung zur statischen Tragfähigkeit des Liners beitragen.
Für diese Norm ist das Gremium NA 119-05-37 AA "Renovierung, Reparatur und Erneuerung von Abwasserkanälen und -leitungen (CEN/TC 165/WG 13, CEN/TC 155/WG 17 und ISO/TC 138/WG 12)" im DIN zuständig.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 16506

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten Plus
649,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
STLB-Bau - verknüpfte Normen
549,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK