DIN EN 206, Ausgabe 2017-01

Beton - Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität

Inhaltsverzeichnis DIN EN 206:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Symbole und Abkürzungen
3.1 Begriffe
3.1.1 Allgemeines
3.1.2 Ausgangsstoffe
3.1.3 Frischbeton
3.1.4 Festbeton
3.1.5 Konformität und Produktionskontrolle
3.2 Symbole und Abkürzungen
4 Klasseneinteilung
4.1 Expositionsklassen bezogen auf die Umgebungsbedingungen
4.2 Klassen für die Eigenschaften von Frischbeton
4.3 Klassen für die Eigenschaften von Festbeton
5 Anforderungen an Beton und Nachweisverfahren
5.1 Grundanforderungen an die Ausgangsstoffe
5.2 Grundanforderungen an die Zusammensetzung des Betons
5.3 Anforderungen in Abhängigkeit von Expositionsklassen
5.4 Anforderungen an Frischbeton
5.5 Anforderungen an Festbeton
6 Festlegung des Betons
6.1 Allgemeines
6.2 Festlegung für Beton nach Eigenschaften
6.3 Festlegung für Beton nach Zusammensetzung
6.4 Festlegung für Standardbeton
7 Lieferung von Frischbeton
8 Konformitätskontrolle und Konformitätskriterien
9 Produktionskontrolle
10 Konformitätsbewertung
11 Bezeichnung für Beton nach Eigenschaften
Anhang A (normativ) Erstprüfung
Anhang B (normativ) Identitätsprüfung
Anhang C (normativ) Regelungen für die Bewertung, die Überwachung und Zertifizierung der Produktionskontrolle
Anhang D (normativ) Zusätzliche Anforderungen an die Festlegung und Konformität von Beton für besondere geotechnische Arbeiten (Spezialtiefbau)
Anhang E (informativ) Empfehlungen für die Verwendung von Gesteinskörnungen
Anhang F (informativ) Empfehlungen für Grenzwerte der Betonzusammensetzung
Anhang G (informativ) Hinweise für Anforderungen an selbstverdichtenden Beton (SVB) im frischen Zustand
Anhang H (informativ) Regeln für die Anwendung von 8.2.1.3, Verfahren C
Anhang J (informativ) Abweichung zur Berücksichtigung einer notifizierten spanischen Vorschrift
Anhang K (informativ) Betonfamilien
Anhang L (informativ) Weitere Informationen bezüglich bestimmter Abschnitte
Anhang M (informativ) Hinweise zu den Regeln, die am Ort der Verwendung gelten

Erläuterungen:

Diese Norm gilt für Beton, der für Ortbetonbauwerke, für Bauwerke aus Fertigteilen sowie für Fertigteilelemente für Gebäude und Ingenieurbauwerke eingesetzt wird. Der Beton darf als Baustellenbeton, Transportbeton oder Beton in einem Fertigteilwerk hergestellt werden. Diese Norm legt Anforderungen fest an:
  • Betonausgangsstoffe;
  • Eigenschaften von Frischbeton und Festbeton und deren Nachweise;
  • Einschränkungen für die Betonzusammensetzung;
  • Festlegung des Betons;
  • Lieferung von Frischbeton;
  • Verfahren der Produktionskontrolle etc.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 104 „Beton und zugehörige Produkte“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 005-07-02 AA "Betontechnik, SpA zu CEN/TC 104" im Normenausschuss Bauwesen (NABau) verantwortlich.

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 206

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten
349,00 €
Komplett-Paket
999,00 €
GaLaBau
249,00 €