DIN EN 54-25, Ausgabe 2009-02

Brandmeldeanlagen - Teil 25: Bestandteile, die Hochfrequenz-Verbindungen nutzen

Inhaltsverzeichnis DIN EN 54-25:

Seite
1 Anwendungsbereich 7
2 Normative Verweisungen 7
3 Begriffe und Abkürzungen 8
3.1 Begriffe 8
3.2 Abkürzungen 10
4 Systemanforderungen 10
5 Anforderungen an die Bestandteile 13
6 Dokumentation 15
7 Kennzeichnung 16
8 Prüfungen 16
Anhang A (normativ) Prüfkonfiguration für die Verwendung des gegen Hochfrequenzen abgeschirmten Prüfgerätes 37
Anhang B (normativ) Immunität gegen Streckendämpfung (Unterbrechung des Übertragungsweges) 41
Anhang C (informativ) Daten und Berechnung der Lebensdauer autonomer Energiequelle(n) 42
Anhang ZA (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Bestimmungen der EG-Bauproduktenrichtlinie (89/106/EWG) betreffen 44

Erläuterungen:

Diese Norm legt Anforderungen, Prüfverfahren und Leistungsmerkmale für Bestandteile von Brandmeldeanlagen fest, die innerhalb und außerhalb von Gebäuden installiert werden und Hochfrequenz-Verbindungen (HF-Verbindungen) zur Kommunikation nutzen. Anforderungen an die Bewertung der Konformität der Bestandteile hinsichtlich der Anforderungen in dieser Norm werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Da das Zusammenwirken der Bestandteile Kenntnisse über das Brandmeldesystem erfordert, enthält diese Norm ebenfalls Systemanforderungen.

Verwandte Normen zu DIN EN 54-25 sind

Brandmeldeanlagen - Teil 1: Einleitung
[2011-06]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 54-25

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten Plus
649,00 €
Bauphysik
149,00 €
Elektro
99,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK