DIN EN 54-7, Ausgabe 2018-10

Brandmeldeanlagen - Teil 7: Rauchmelder - Punktförmige Rauchmelder nach dem Streulicht-, Durchlicht- oder Ionisationsprinzip

Inhaltsverzeichnis DIN EN 54-7:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
5 Prüfungen, Bewertung und Probenahmeverfahren
6 Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (AVCP, en: assessment of constancy of performance)
7 Klassifizierung
8 Kennzeichnung, Etikettierung und Verpackung
Anhang A (normativ) Rauchkanal zum Messen des Ansprechschwellenwertes
Anhang B (normativ) Prüfaerosol zum Messen des Ansprechschwellenwertes
Anhang C (normativ) Rauchmessgeräte
Anhang D (normativ) Vorrichtung für die Blendprüfung
Anhang E (informativ) Vorrichtung für die Schlagprüfung
Anhang F (normativ) Brandraum
Anhang G (normativ) Pyrolyseschwelbrand (Holz) (TF 2)
Anhang H (normativ) Glimmschwelbrand (Baumwolle) (TF3)
Anhang I (normativ) Offener Kunststoffbrand (Polyurethan) (TF4)
Anhang J (normativ) Offener Flüssigkeitsbrand (n-Heptan) (TF5)
Anhang K (informativ) Information zur Ausführung des Rauchkanals
Anhang L (informativ) Informationen zu den Anforderungen an das Ansprechverhalten bei sich langsam entwickelnden Bränden
Anhang M (informativ) Information zur Ausführung der Messionisationskammer
Anhang N (normativ) Prüfaufbau für die Prüfung zum Schutz gegen den Einfluss von beweglichen Objekten
Anhang O (normativ) Vorrichtung für die statische Objektprüfung eines offenen Melders
Anhang P (informativ) Angaben, die mit punktförmigen Rauchmeldern mitgeliefert werden müssen
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und der Verordnung (EU) Nr. 305/2011

Erläuterungen:

Diese Europäische Norm legt Anforderungen, Prüfverfahren und Leistungskriterien für punktförmige Rauchmelder fest, die nach dem Streulicht-, Durchlicht- oder Ionisationsprinzip arbeiten und in Brandmelde- und Feueralarmanlagen eingesetzt werden, die in und in der Nähe von Gebäuden eingebaut sind (siehe EN 54-1 :2011).
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 72 „Brandmelde- und Feueralarmanlagen“ erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 031-02-08 AA „Brandmelder Gruppe A – SpA zu CEN/TC 72/WG 5, WG 12, WG 20, WG 21“ im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW).

Verwandte Normen zu DIN EN 54-7 sind

Brandmeldeanlagen - Teil 1: Einleitung
[2011-06]
Brandmeldeanlagen - Teil 2: Brandmelderzentralen
[1997-12]
Brandmeldeanlagen - Teil 2: Brandmelderzentralen; Änderung A1
[2007-01]
Brandmeldeanlagen - Teil 3: Feueralarmeinrichtungen - Akustische Signalgeber
[2014-09]
Brandmeldeanlagen - Teil 4: Energieversorgungseinrichtungen
[1997-12]
Brandmeldeanlagen - Teil 5: Wärmemelder - Punktförmige Melder
[2018-10]
Brandmeldeanlagen - Teil 10: Flammenmelder; Punktförmige Melder
[2002-05]
Brandmeldeanlagen - Teil 11: Handfeuermelder
[2001-10]
Brandmeldeanlagen - Teil 12: Rauchmelder - Linienförmiger Melder nach dem Durchlichtprinzip
[2015-10]
Brandmeldeanlagen - Teil 17: Kurzschlussisolatoren
[2006-03]

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 54-7

Normen-Pakete mit diesem Inhalt:
Jahrespreis netto
Architekten Plus
649,00 €
Bauphysik
149,00 €
Elektro
99,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK