Norm

DIN 15906 | 2009-06

Tagungsstätten

Diese Norm legt die Anforderungen an Tagungsräume und deren Einrichtungen fest. Die Anforderungen gelten für Tagungsräume, die ganz oder teilweise mit Technik für die Informationsübertragung (Ton-, Bild- und Datenübertragung) ausgestattet sind oder für die dies zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen ist. Das Vorhaben enthält auch Hinweise auf die Zuordnung des Tagungsraumes zu Nebenräumen und Einrichtungen des Gebäudes. Damit soll erreicht werden, dass der Tagungsraum sowohl baulich als auch einrichtungsmäßig und in bezug auf die technische Ausstattung eine ausgewogene Funktionseinheit bildet.

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN 15906 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

1 Anwendungsbereich DIN 15906

Seite 5, Abschnitt 1
Diese Norm legt die Anforderungen an Tagungsstätten fest und findet Anwendung bei Neubauten, Umbauten, Modernisierungen und im Betrieb. Diese Norm gilt auch für Tagungsstätten in mobilen Anlagen und Einrichtungen. Eine Tagungsstätte wird vorwiegend f ...

3 Begriffe DIN 15906

Seite 6 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Ausstellung der Information und/oder Werbung bzw. Verkaufsförderung dienende, zeitlich begrenzte und überwiegend mit einer Tagung verbundene Veranstaltung, auf der Ergebnisse und G ...

4 Leit- und Informationssystem - Tagungsstätten

Seite 9 f., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. In Abhängigkeit von Größe und Nutzungsmöglichkeiten der Tagungsstätte ist ein Leit- und Informationssystem vorzusehen. Es leitet den Tagungsteilnehmer zu den Einrichtungen und Veranstaltungen der Tagungsstätte und dient zusätzlich de ...

5 Tagungsraum - Tagungsstätten

Seite 10 ff., Abschnitt 5
5.1 Allgemeines. Die erforderliche Raumgröße ist abhängig z. B. von der Nutzungsart, der Anzahl der Tagungsteilnehmer und den verwendeten Medien. Unter Raumfläche wird die Gesamtfläche eines Tagungsraumes verstanden. Diese ergibt sich aus Verkehrsflä ...

Bild 1 Beispiel für die Darstellung der nutzbaren Raumfläche - Tagungsstätten

Seite 11, Abschnitt Bild 1
...

Bild 2 Beispielhafte Darstellung einer Reihenbestuhlung - Tagungsstätten

Seite 13, Abschnitt Bild 2
...

Bild 3 Beispielhafte Darstellung einer Blockform/Konferenz - Tagungsstätten

Seite 14, Abschnitt Bild 3
...

Bild 4 Beispielhafte Darstellung einer parlamentarischen Bestuhlung/Tischreihe - Tagungsstätten

Seite 15, Abschnitt Bild 4
...

Bild 5 Beispielhafte Darstellung einer U-Form/Seminar - Tagungsstätten

Seite 16, Abschnitt Bild 5
...

Bild 6 Beispielhafte Darstellung eines offenen Stuhlkreises/Interaktion - Tagungsstätten

Seite 17, Abschnitt Bild 6
...

Bild 7 Überhöhung der Sicht (Steigung) - Tagungsstätten

Seite 18, Abschnitt Bild 7
...

6 Weitere Räume und Flächen - Tagungsstätten

Seite 18 ff., Abschnitt 6
6.1 Allgemeines. Größe und Nutzung der Tagungsstätte bestimmen Anzahl, Art, Größe und Lage der weiteren Räume und Flächen. 6.2 Business Center. Das Business Center muss Dienstleistungen für die Teilnehmer anbieten wie Arbeitsplätze mit Kommunikations ...

7 Versorgung - Tagungsstätten

Seite 20, Abschnitt 7
7.1 Anschlüsse für Kommunikation. Für drahtgebundene Kommunikationstechnik, zusammengefasst im Kommunikations-Netzwerk, sind Anschlussmöglichkeiten vorzusehen. Die Anschlüsse im Boden- und Wandbereich müssen so platziert werden, dass die Anschlusslei ...

8 Tageslicht - Tagungsstätten

Seite 21, Abschnitt 8
In einer Tagungsstätte sollten Tagungsräume mit Tageslicht beleuchtet werden können. Tagungsräume bis 100 m² müssen über direktes Tageslicht verfügen. Insgesamt müssen 50 % der T ...

9 Beleuchtung - Tagungsstätten

Seite 21, Abschnitt 9
Die Beleuchtung mit künstlichem Licht ist so zu planen, dass die Güteanforderungen nach DIN EN 12464-1 an Beleuchtungsstärke, Begrenzung der Direktblendung, Lichtfarbe und Farbwiedergabe erfüllt werden. Geeignete Lichtverhältnisse erfordern eine der ...

10 Raumakustik und Schallschutz - Tagungsstätten

Seite 21, Abschnitt 10
Die Raumakustik im Tagungsraum ist wesentlich für eine gute Sprachkommunikation, insbesondere für eine gute Sprachverständlichkeit auch für schwierige Situationen (z. B. große Entfernung Sprecher-Hörer, schwerhörige Personen und schwierige oder fremd ...

11 Raumklima - Tagungsstätten

Seite 22, Abschnitt 11
Der Tagungsraum muss so be- und entlüftet oder klimatisiert werden, dass durch Raumtemperatur, Raumluftströmung und Raumluftfeuchte ein behagliches Raumklima geschaffen wird. Die Raumtemperatur sollte für jeden ...

12 Raumgestaltung - Tagungsstätten

Seite 22, Abschnitt 12
Für die Tagungsstätte ist die Raumgestaltung von wesentlicher Bedeutung. Faktoren hierzu sind z. B. Farbgebung, Materialien und sonstige gestalterische Elemente. Durch Auswahl und Festlegung wird die individuelle Gesamtkonzeption der Tagungsstätte um ...

13 Zugänge - Tagungsstätten

Seite 22 f., Abschnitt 13
Bei den Zugängen ist zwischen Personen- und Lieferzugängen zu unterscheiden. Um Personen einen ungestörten und sicheren Zugang zu ermöglichen, sollten die Zugänge und gebäudeinternen Wege getrennt werden. 13.1 Personenzugänge. Die Zugänge zu Tagungsr ...

14 Möblierung - Tagungsstätten

Seite 23 ff., Abschnitt 14
14.1 Allgemeines. Möblierung ist die mobile Einrichtung in Tagungsräumen, wie Tische, Stühle, Funktionsmöbel, Tafelsysteme und Moderationstechnik. In Tagungsräumen mit einer festgelegten Nutzungsart kann die Möblierung — oder Teile derselben — fest i ...

15.1 Medientechnik; Allgemeines - Tagungsstätten

Seite 26, Abschnitt 15.1
Die Medientechnik unterstützt die Bereitstellung von akustischen und optischen Informationen. Sie überträgt audiovisuelle Signale so, dass alle Teilnehmer gute Hör- und Sichtbarkeit empfinden. Die Anforderungen an die mediente ...

15.2 Medientechnik; Grundausstattung - Tagungsstätten

Seite 26 f., Abschnitt 15.2
15.2.1 Grundausstattung für den Tagungsraum. Folgende Grundausstattung muss für den Tagungsraum verfügbar sein und in der Tagungsstätte vorgehalten werden: Bildwand (transportabel oder fest eingebaut); Flip-Chart mit Papier und Stiften; Pinnwände ...

15.3 Medientechnik; Störungen und Verträglichkeiten - Tagungsstätten

Seite 27, Abschnitt 15.3
Es muss sichergestellt werden, dass die einzelnen Geräte der Medientechnik sich nicht untereinander und die übrige Kommunikations- und Gebäudetechnik nicht die ...

15.4 Medientechnik; Ausfallsicherheit - Tagungsstätten

Seite 27, Abschnitt 15.4
Bei Veranstaltungen, in denen eine hohe Sicherheit vor Ausfall der medientechnischen Ausstattung gefordert wird, z. B. Hauptversa ...

15.5 Medientechnik; Elektroakustik - Tagungsstätten

Seite 27 ff., Abschnitt 15.5
15.5.1 Beschallungsanlagen im Tagungsraum. Beschallungsanlagen werden zur Verstärkung des Sprechersignals und für die Zuspielung von gespeicherten oder übertragenen Audiosignalen benötigt. Abhängig vom Raumvolumen, dem Gesamtstörschalldruckpegel, der ...

15.6 Medientechnik; Präsentationstechnik - Tagungsstätten

Seite 29 ff., Abschnitt 15.6
15.6.1 Allgemeines. Gute Wahrnehmung visueller Informationen erfordert aufeinander abgestimmte Wiedergabeverhältnisse. Das betrifft die Raumgröße, die Bildgröße, den maximalen und minimalen Betrachtungsabstand, die Umfeldbeleuchtung, die Bildhelligke ...

15.7 Medientechnik; Interaktionsanlagen - Tagungsstätten

Seite 31, Abschnitt 15.7
Abstimmungs- und Interaktionsanlagen bestehen aus einer Zentraleinheit, die drahtgebunden oder drahtlos mit den Abstimmungs- oder Interaktionsgeräten der Teilnehmer kommunizieren. Diese müssen mit anderen medientechnischen Anlagen kombiniert werden k ...

15.8 Medientechnik; Medientechnische Infrastruktur - Tagungsstätten

Seite 31 ff., Abschnitt 15.8
15.8.1 Allgemeines. Verbindungen zur Übertragung und Verteilung von Daten-, Audio- und Videosignalen sollten in allen Tagungsräumen und Foyers sowie z. B. auch in Technikräumen, Büros zur Verfügung stehen. Anschlussart, -umfang und Ausstattung richte ...

15.9 Medientechnik; Technische Sonderausstattung - Tagungsstätten

Seite 33, Abschnitt 15.9
Abhängig von der Nutzungsart können daten- und medientechnische Sonderausstatt ...

16 Kennzeichnung - Tagesstätten

Seite 33, Abschnitt 16
Tagungsstätten nach dieser Norm können gekennzeichnet werden: „Tagungsstätte nach DIN 15906“. ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 15906

Tageslicht, Tageslichtnutzung, Tageslichtversorgung, Tagungsraum, Tagungsstätte
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere