Norm

DIN 16869-2 | 2014-12

Rohre aus glasfaserverstärktem Polyesterharz (UP-GF), geschleudert, gefüllt - Teil 2: Allgemeine Güteanforderungen, Prüfung

Diese Norm gilt für geschleuderte Rohre aus gefüllten, glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) auf Basis von ungesättigten Polyesterharzen (UP-Harz), die für den Einsatz mit oder ohne Druck für zugfeste und nicht zugfeste Ausführungen vorgesehen sind. Die Rohre sind nach Steifigkeitsklassen festgelegt, denen Nenndruckstufen zugeordnet sind. Sie werden vorwiegend unterirdisch verlegt und durch Innendruck beansprucht oder drucklos betrieben. In technischen Lieferbedingungen für bestimmte Anwendungsgebiete können einzelne Anforderungen wegfallen oder ergänzt werden.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 054-05-09 AA "Rohre und Rohrleitungsteile aus Reaktionsharzformstoffen" des Normenausschusses Kunststoffe (FNK) erstellt.

Inhaltsverzeichnis DIN 16869-2:

Seite
Änderungen 3
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 5
4 Allgemeine Anforderungen 5
5 Anforderungen 8
6 Prüfung 19
7 Qualitätssicherung 19

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 16869-2 im Originaltext:

Änderungen DIN 16869-2

Gegenüber DIN 16869-2:1995-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Anwendungsbereich ergänzt; Begriffe, allgemeine ...

4 Allgemeine Anforderungen - UP-GF-Rohre geschleudert, gefüllt

Seite 5 ff., Abschnitt 4
4.1 Klassifizierung. 4.1.1 Eingruppierung. Rohre müssen nach Nennweite (DN), Nenndruck (PN) und Nennsteifigkeit (SN) (siehe DIN 16869-1) klassifiziert werden. 4.1.2 Nennweite. Die Nennweite (DN) von Rohren muss mit den Werten in den jeweiligen Tabell ...

Verwandte Normen zu DIN 16869-2 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 16869-2

GFK-Rohr, Kunststoffrohr, Polyesterharz, UP-GF, UP-GF-Rohr

Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon

Genau die relevanten Original-Abschnitte
Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere