Norm

DIN 18015-3 | 2016-09

Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 3: Leitungsführung und Anordnung der Betriebsmittel

Diese Norm gilt für die Installation von unsichtbar angeordneten elektrischen Leitungen sowie für Auslässe, Schalter und Steckdosen elektrischer Anlagen. Sie gilt auch für Wohngebäude mit teilgewerblicher Nutzung.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-09-85 AA "Elektrische Anlagen in Wohngebäuden" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erstellt.

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN 18015-3 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN 18015-3

Gegenüber DIN 18015-3:2007-09 und DIN 18015-3 Berichtigung 1:2008-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Festlegung von Installationszonen für den Außenbereich im Abschnitt 4.3; , Anmerkung zur Definition Decke als Bodenplatte eines Gebäu ...

1 Anwendungsbereich DIN 18015-3

Seite 5, Abschnitt 1
Diese Norm gilt für die Installation von unsichtbar angeordneten elektrischen Leitungen1) sowie Anschlüsse, Schalter und Steckdosen elektrischer Anlagen, die nach der Normenreihe DIN 18015 geplant und errichtet werden. Sie gilt auch für Wohngebäude m ...

3 Begriffe DIN 18015-3

Seite 5 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Auslass Einrichtung zum festen Anschluss von elektrischen Verbrauchsgeräten, z. B. für Wandleuchten (meist ohne Anschlussdose). 3.2 elektrische Betriebsmittel alle Gegenstände, die ...

4.1 Leitungsführung; Allgemeines - Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

Seite 6, Abschnitt 4.1
Bei der Leitungsführung im Sinne dieser Norm wird grundsätzlich unterschieden zwischen Leitungsführung in Installationszonen und, freier Leitungsführung (siehe Abschnitt 5.2)., Die nach 4.2 bis 4.5 festgelegten Installationszonen ...

4.2 Leitungsführung in Wänden - Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

Seite 6 ff., Abschnitt 4.2
4.2.1 Anordnung. Für die Anordnung der elektrischen Leitungen in Wänden, z. B. in gemauerten, betonierten oder sonstigen Massivwänden; in Leichtbauwänden; bei Vorwandinstallationen oder, in Ständerwänden, werden die in 4.2.2 und 4.2.3 ...

4.3 Leitungsführung in Wänden außerhalb von Gebäuden - Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

Seite 9 f., Abschnitt 4.3
4.3.1 Anordnung. Für die Anordnung der elektrischen Leitungen an der Außenseite von Außenwänden z. B. in gemauerten, betonierten oder sonstigen Massivwänden; in Holzrahmen- oder sonstigen Leichtbauwänden; innerhalb von Wärme-Dämm-Verbund-Systemen, ...

4.4 Leitungsführung auf Decken - Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

Seite 10 f., Abschnitt 4.4
ANMERKUNG 1 Unter Leitungsführung auf der Decke ist die Installation der Leitungen unmittelbar auf der Rohdecke zu verstehen. Über den Leitungen befinden sich z. B. Trittschallschutz, Estrich und Bodenbelag. Um die Stabilität des Estrichs sicherzuste ...

4.5 Leitungsführung in Decken - Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

Seite 12, Abschnitt 4.5
ANMERKUNG Unter Leitungsführung in der Decke ist die Installation dire ...

4.6 Leitungsführung unter Decken - Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

Seite 12, Abschnitt 4.6
Leitungen unter Decken (unter Putz, im Putz, in Hohlrä ...

5 Betriebsmittelanordnung - Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

Seite 12 f., Abschnitt 5
5.1 Allgemeines. Bei mittiger Anordnung von Gerätedosen bzw. Geräteverbindungsdosen in der Installationszone sollte auf eine geeignete Zuführung der Leitungen geachtet werden, um eine Beschädigung der Leitungen durch die Geräteeinsätze zu verhindern. ...

Verwandte Normen zu DIN 18015-3 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18015-3

Decke, Elektroarbeiten, Elektroinstallation, Leitungsführung, Wand
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere