Norm

DIN 18015-4 | 2022-08

Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 4: Gebäudesystemtechnik

Diese Norm gilt für zu errichtende Wohngebäude (z.B. Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser, Einfamilienhäuser) und Gebäude mit teilgewerblicher Nutzung (z.B. Büro, Kleingewerbe, Arztpraxen), die mit Gebäudesystemtechnik ausgestattet oder für diese vorbereitet werden. Sie gilt sinngemäß auch für bestehende Gebäude und für Gebäude mit vergleichbaren Anforderungen an die elektrische Ausrüstung.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA005-09-85AA „Elektrische Anlagen in Wohngebäuden“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erstellt.

Inhaltsverzeichnis DIN 18015-4:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Installationsgrundsätze
5 Funktionsbereiche
5.1 Beleuchtung
5.2 Zusätzliche Schaltfunktionen
5.3 Sonnenschutz, Torsteuerung, Fensterantriebe
5.4 Heizen, Lüften, Kühlen
5.5 Sicherheit
5.6 Energiemanagement
6 Anzeige- und Bedieneinrichtungen
7 Schnittstellen
8 Adressierungs- und Konfigurationsschema
Anhang A (informativ) Konfigurations- und Adressierungsschema
Anhang B (informativ) Anwendungshinweise für die Planung, Beispiele

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN 18015-4 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN 18015-4

Gegenüber DIN18015-4:2014-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Aktualisierung der Normativen Verwei ...

1 Anwendungsbereich DIN 18015-4

Seite 5, Abschnitt 1
Dieses Dokument gilt für zu errichtende Wohngebäude (z.B. Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser, Einfamilienhäuser) und Gebäude mit teilgewerblicher Nutzung (z.B. Büro, Kleingewerbe, Arztpraxen), die mit Gebäudesystemtechnik ausgestattet oder für diese ...

3 Begriffe DIN 18015-4

Seite 6 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200) und die folgenden Begriffe. DIN und DKE stellen terminologische Datenbanken für die Verwendung in der Normung unter den folgenden Adressen bereit: DIN TERMin ...

4 Installationsgrundsätze - Gebäudesystemtechnik

Seite 9 ff., Abschnitt 4
4.1 Einfluss der Gebäudesystemtechnik auf die Leitungsinstallation. Für die Gebäudesystemtechnik werden die Systemeigenschaften für die Datenübertragung über leitungslose und leitungsgebundene Medien in DIN EN 50090 (alle Teile) und DIN EN 50491 (all ...

5.1 Beleuchtung - Gebäudesystemtechnik; Funktionen

Seite 12 ff., Abschnitt 5.1
Anzahl und Anordnung der Schaltstellen (Bedien- und Steuerstellen zum z. B. Schalten, Dimmen, Bewegungsmelden) und Beleuchtungsanschlüsse sind nach DIN 18015-2 zu planen. Beleuchtungsanschlüsse werden dabei schalt- und/oder dimmbar ausgeführt. Für be ...

5.2 Zusätzliche Schaltfunktionen - Gebäudesystemtechnik; Funktionen

Seite 14, Abschnitt 5.2
Separat schaltbare Steckdosen und schaltbare Gerätestromkreise sind dort vorzusehen, wo Medienschwerpunkte (z. B. Heimbüro, Unterhaltungsgeräte, K ...

5.3 Sonnenschutz, Torsteuerung, Fensterantriebe - Gebäudesystemtechnik; Funktionen

Seite 14 ff., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. Wenn motorische Antriebe für Sonnenschutz, Torsteuerung und Fensterantriebe vorgesehen sind, sind nachfolgende Anforderungen zu erfüllen. Für diese Funktionen kann eine Sperrfunktion sinnvoll sein, um unbeabsichtigte Bedienung zu v ...

5.4 Heizen, Lüften, Kühlen - Gebäudesystemtechnik; Funktionen

Seite 16 ff., Abschnitt 5.4
Wird die Gebäudesystemtechnik zur Steuerung oder Regelung von Heizung, Lüftung oder Klimatisierung genutzt, sind nachfolgende Anforderungen zu erfüllen. Bei der Planung ist zu berücksichtigen, ob nur eine raumbezogene Regelung realisiert werden soll ...

5.5 Sicherheit - Gebäudesystemtechnik; Funktionen

Seite 18 f., Abschnitt 5.5
5.5.1 Zutrittskontrolle. Wird die Gebäudesystemtechnik mit einer Schnittstelle zu einem Zutrittskontrollsystem oder Geräten zur Zutrittsberechtigung bzw. -kontrolle geplant, sind nachfolgende Anforderungen zu erfüllen. Bei der Planung ist festzulegen ...

5.6 Energiemanagement - Gebäudesystemtechnik; Funktionen

Seite 19 f., Abschnitt 5.6
Energiemanagement dient dazu, einen gewünschten Nutzen mit möglichst wenig Energieeinsatz unter optimalen Kosten zu erreichen. Das Energiemanagement überwacht und steuert Energiequellen und Lasten der Anlagen und ist in die Gebäudesystemtechnik einge ...

6 Anzeige- und Bedieneinrichtungen - Gebäudesystemtechnik

Seite 20 f., Abschnitt 6
Die Anzeige- und Bedieneinrichtungen dienen dem Nutzer, sich sehr umfassend über den Zustand der einzelnen Anwendungen zu informieren und eine Vielzahl von Funktionen ausführen zu können. ANMERKUNG 1 Die Anzeige- und Bedieneinrichtungen können sein: ...

7 Schnittstellen - Gebäudesystemtechnik

Seite 21 f., Abschnitt 7
Schnittstellen dienen der funktionalen Verbindung unterschiedlicher Gewerke und Systeme. Bei der Planung ist festzulegen, ob die Gebäudesystemtechnik Schnittstellenverbindungen zu folgenden Systemen erhalten sollte: Übergabezähler; lokales Netzwe ...

8 Adressierungs- und Konfigurationsschema - Gebäudesystemtechnik

Seite 22, Abschnitt 8
Ein Adressierungs- und Konfigurationsschema ist Teil der Planung. Für Systeme, die eine automatische Adressierung vornehmen, ist ein solches Adressierungsschema nicht manuell zu planen. Das Ergebnis der Planung ist in ein Konfigurationsschema einzutr ...

Verwandte Normen zu DIN 18015-4 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18015-4

Beschattung, Elektroarbeiten, Elektroinstallation, Gebäudesystemtechnik, Sonnenschutz
DIN 18015-4, Ausgabe 2022-08: Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 4: Gebäudesystemtechnik.
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere