DIN 18017-3, Ausgabe 2009-09
Norm

DIN 18017-3 | 2009-09

Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster - Teil 3: Lüftung mit Ventilatoren

Diese Norm gilt für Entlüftungsanlagen mit Ventilatoren zur Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster in Wohnungen und in ähnlichen Aufenthaltsbereichen, z. B. Wohneinheiten in Hotels. Andere Räume innerhalb von Wohnungen, z. B. Küchen oder Abstellräume, können ebenfalls über Anlagen nach dieser Norm entlüftet werden. Die Lüftung von fensterlosen Küchen ist nicht Gegenstand dieser Norm.

Inhaltsverzeichnis DIN 18017-3:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Art der Anlagen und deren Betriebsweise
3.1 Einzelentlüftungsanlagen
3.2 Zentralentlüftungsanlagen
4 Grundsätzliche lüftungstechnische und hygienische Anforderungen
4.1 Abluftvolumenströme
4.2 Nachströmen der Außenluft (Zuluftführung)
4.3 Abluftführung
4.4 Einregulierung der Anlagen
4.5 Übertragung von Gerüchen und Staub
4.6 Ventilatoren
4.7 Filter, Außenluftdurchlässe, Überströmluftdurchlässe, Abluftventile, Drosseleinrichtungen, Rückschlagklappen und Reinigungsverschlüsse
4.8 Abluftleitungen
4.9 Auswahl eines Lüftungssystems (Lüftungskonzept)
5 Anlagenspezifische Anforderungen
5.1 Einzelentlüftungsanlagen mit eigenen Abluftleitungen
5.2 Einzelentlüftungsanlagen mit gemeinsamer Abluftleitung
5.3 Zentralentlüftungsanlagen mit nur gemeinsam veränderlichem Gesamtvolumenstrom
5.4 Zentralentlüftungsanlagen mit wohnungsweise veränderlichen Volumenströmen
5.5 Brandschutz
6 Messung der Volumenströme
7 Prüfung von Ventilatoren, Lüftungsgeräten, Außen- und Überströmluftdurchlässen und Abluftventilen
Anhang A (informativ) Übergabe/Übernahme (Abnahme)
Anhang B (informativ) Instandhaltung (Wartung)

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18017-3 im Originaltext:

3.1 Einzelentlüftung - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 6 f., Abschnitt 3.1
3.1.1 Allgemeines. Einzelentlüftungsanlagen sind Entlüftungsanlagen mit eigenen Ventilatoren für jede Wohnung. Einzelentlüftungsanlagen ermöglichen die Entlüftung von Räumen einer Wohnung nach Bedarf. Die Ventilatoren werden entweder durch den Nutzer ...

3.2 Zentralentlüftung - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 7 ff., Abschnitt 3.2
3.2.1 Allgemeines. Zentralentlüftungsanlagen sind Entlüftungsanlagen mit gemeinsamem Ventilator für mehrere Wohnungen. Zentralentlüftungsanlagen ermöglichen je nach Ausführungsart:eine dauernde Entlüftung der Räume mit Volumenströmen, die für die a ...

4.1 Abluftvolumenstrom - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 9 ff., Abschnitt 4.1
4.1.1 Planmäßige Mindest-Abluftvolumenströme . Entlüftungsanlagen zur Entlüftung von Bädern, auch mit Klosettbecken, können wahlweise, je nach Ausführungsart und Betriebsweise für folgende planmäßigen Mindest-Abluftvolumenströmeqv ausgelegt werden: ...

4.2 Außenluftstrom - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 11 ff., Abschnitt 4.2
4.2.1 Allgemein. Ein dem Abluftvolumenstrom entsprechender Außenluftstrom muss durch Infiltration und gegebenenfalls durch eigene Außenluftdurchlässe (ALD) über die Gebäudehülle von außen in die Wohn- und Aufenthaltsräume nachströmen und über Überstr ...

4.6 Ventilator - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 13 f., Abschnitt 4.6
4.6.1 Ventilatorkennlinie. . Die Ventilatorkennlinie darf bis zu Drücken in Höhe des planmäßigen Arbeitsdruckes zuzüglich des doppelten Stördruckes nach 4.1.3 nur einen Arbeitspunkt haben, siehe Bild 6. Legende: 1 | 2facher Stördruck| 2 | planmäßig ...

5.1 Einzelentlüftungsanlagen mit eigener Abluftleitung - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 15 f., Abschnitt 5.1
5.1.1 Allgemeines. Nach 4.1.3, erster Absatz, ist der Nachweis zu führen, dass sich die planmäßigen Volumenströme infolge von Stördrücken nur innerhalb der zulässigen Grenzen ändern. Dieser Nachweis kann anhand der Kennlinie des vollständigen Lüftung ...

5.2 Einzelentlüftungsanlagen mit gemeinsamer Abluftleitung - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 16 ff., Abschnitt 5.2
5.2.1 Allgemeines. Nach 4.1.3, erster und zweiter Absatz, ist der Nachweis zu führen, dass sich die planmäßigen Volumenströme infolge von Stördrücken und durch die gegenseitige Beeinflussung der Lüftungsgeräte nur innerhalb der zulässigen Grenzen änd ...

5.3 Zentralentlüftungsanlagen mit nur gemeinsam veränderlichem Gesamtvolumenstrom - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 18 ff., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. Nach 4.1.3, erster und dritter Absatz, ist der Nachweis zu führen, dass sich die planmäßigen Volumenströme infolge von Stördrücken nur innerhalb der zulässigen Grenzen ändern und die Volumenstromdifferenz zwischen dem untersten und ...

5.4 Zentralentlüftungsanlagen mit wohnungsweise veränderlichen Volumenströmen - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 20 ff., Abschnitt 5.4
5.4.1 Allgemeines. Nach 4.1.3, erster und vierter Absatz, ist der Nachweis zu führen, dass sich die planmäßigen Volumenströme infolge von Stördrücken und durch die gegenseitige Beeinflussung der Abluftventile nur innerhalb der zulässigen Grenzen ände ...

Anhang B Instandhaltung - Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster mit Ventilatoren

Seite 27 f., Abschnitt Anhang B
B.1 Allgemeines. Zur Aufrechterhaltung der Qualität sind Lüftungssysteme zur Entlüftung von Ablufträumen ohne Fenster entsprechend 7.1.4.2 regelmäßig zu warten. Siehe hierzu auch die Herstellerangaben. B.2 Inspektion der Lüftungsbauteile. Tabelle B.1 ...

Verwandte Normen zu DIN 18017-3 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18017-3

Bad, Einzellüftungsanlage, Sanitärraum, Toilette, Ventilator
DIN 18017-3
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK