DIN 18024-1, Ausgabe 1998-01
Norm

DIN 18024-1 | 1998-01

Barrierefreies Bauen - Teil 1: Straßen, Plätze, Wege, öffentliche Verkehrs- und Grünanlagen sowie Spielplätze; Planungsgrundlagen

Norm ist zurückgezogen und ersetzt durch     DIN EN 81-70 [2018-07]     DIN 18040-1 [2010-10]     DIN 18040-2 [2011-09]     DIN 18040-3 [2014-12]
Diese Norm gilt für die Planung, Ausführung und Ausstattung des öffentlichen Verkehrsraumes, der Zugänge zu öffentlichen Verkehrsmitteln und der öffentlichen Grünanlagen und Spielplätze. Sie gilt sinngemäß für Umbauten, Modernisierungen und Nutzungsänderungen.

Inhaltsverzeichnis DIN 18024-1:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Definitionen
4 Maß der Bewegungsfläche
5 Maß der Begegnungsfläche
6 Oberflächenbeschaffenheit von Bewegungs- und Begegnungsflächen
7 Tür
8 Fußgängerverkehrsfläche
9 Verweilplatz
10 Zugang, Fußgängerüberweg und Furt auf gleicher Ebene
11 Straßenverkehrs-Signalanlage an Furten
12 Zugang zu unterschiedlichen Ebenen
13 Öffentlich zugängliche Grünanlage und Spielplatz
14 Baustellensicherung
15 Haltestelle öffentlicher Verkehrsmittel
16 PKW-Stellplatz
17 Öffentliche Fernsprechstelle und Notrufanlage
18 Bedienungselement
19 Ausstattung, Orientierung, Beschilderung und Beleuchtung

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18024-1 im Originaltext:

4 Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Außenbereich

Seite 3 f., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. Bewegungsflächen dürfen sich überlagern, ausgenommen vor Fahrschachttüren (siehe 4.13). Bewegungsflächen dürfen nicht in ihrer Funktion eingeschränkt sein, z. B. durch Mauervorsprünge, abgestellte Fahrzeuge, Ausstattungen, Türen in g ...

5 Maße der Begegnungsflächen - Barrierefreies Bauen im Außenbereich

Seite 4, Abschnitt 5
5.1 Begegnungsfläche, 200 cm breit und 250 cm tief. In Sichtweite, höchstens in Abständen von 18 m, müssen Hauptgehwege und in Sichtweite müssen Geh- und Nebengehwe ...

8 Fußgängerverkehrsflächen - Barrierefreies Bauen im Außenbereich

Seite 4 f., Abschnitt 8
8.1Allgemeines. Gehwege an anbaufreien Hauptverkehrsstraßen sind gegen die Fahrbahn durch einen mindestens 75 cm breiten Schutzstreifen abzugrenzen. In Anlieger- und Sammelstraßen darf der Höhenunterschied der Kanten zwischen Fahrbahn und Gehweg ni ...

10 Zugang, Fußgängerüberweg und Furt auf gleicher Ebene - Barrierefreies Bauen im Außenbereich

Seite 5, Abschnitt 10
10.1 Bord. Borde müssen an Zugängen, Fußgängerüberwegen und Furten, z. B. Überquerungsstellen, Schutzinseln, Gehwegüberfahrten (Grundstückszufahrten), Kraftfahrzeug-Parkflächen und Taxistellplätzen in ganzer Breite auf eine Höhe von 3 cm abgesenkt se ...

12 Zugang zu unterschiedlichen Ebenen - Barrierefreies Bauen im Außenbereich

Seite 6 f., Abschnitt 12
12.1 Allgemeines. Unterschiedliche Ebenen sind außer über Treppen und Fahrtreppen auch über Rampen (siehe 12.5) oder Aufzüge (siehe 12.6) zugängig zu machen. Fahrsteige und Fahrtreppen ersetzen nicht Treppen und Aufzüge. Maße der Bewegungsflächen sie ...

13 Öffentlich zugängige Grünanlagen und Spielplätze - Barrierefreies Bauen im Außenbereich

Seite 7, Abschnitt 13
13.1 Allgemeines. Öffentlich zugängige Grünanlagen und Spielplätze müssen barrierefrei zugängig sein. . Für die Gestaltung von Spielplätzen gilt DIN 18034. 13.2 Hauptgehweg, Nebengehweg. 13.2.1 Allgemeines. Erlebnisbereiche, z. B. Wiesen, Irrgärten,...

Verwandte Normen zu DIN 18024-1 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18024-1

Absenken, Barrierefreies Bauen, Bordstein, Bordsteinhöhe, Fußgängerüberweg
DIN 18024-1
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK