DIN 18101, Ausgabe 2014-08
Norm

DIN 18101 | 2014-08

Türen - Türen für den Wohnungsbau - Türblattgrößen, Bandsitz und Schlosssitz - Gegenseitige Abhängigkeit der Maße

Diese Norm gilt für einflügelige, gefälzte und stumpf einschlagende Türblätter mit und ohne Oberblende in Stahl- oder Holzzargen. Die Festlegung der gegenseitigen Abhängigkeit der Maße an Türzarge und Türblatt sowie die Lage der Türbänder und des Türschlosses (Bandsitz und Schlosssitz) dient dazu, den problemlosen Zusammenbau zu ermöglichen, wenn Zarge, Türblatt, Türschloss und Türbänder (Baubeschläge) getrennt angeliefert und erst auf der Baustelle zeitlich unabhängig voneinander montiert werden. Die Festlegung der wesentlichen Maße und ihrer Lage zu bestimmten Bezugskanten oder Bezugsebenen dient sowohl dem Zusammenbau der einzelnen Bauteile einer Tür als auch der Austauschbarkeit eines Türblattes in einer Zarge ohne Nacharbeiten. Bei individuell gefertigten Türelementen können andere Maße verwendet werden.
Für diese Norm ist das Gremium NA 005-09-01 AA "Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden (SpA zu CEN/TC 33 und ISO/TC 162)" im DIN zuständig.

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18101 im Originaltext:

Änderungen DIN 18101

Gegenüber DIN 18101:1985-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Festlegung der Höhenlage des 3. Bandes, siehe Abschnitt 3; , Erweiterung des Anw ...

3 Bezugskanten für Maße - Wohnungstüren

Seite 5, Abschnitt 3
Seitliche Bezugskante für die Maße an Türzarge und Türblatt ist der seitliche Zargenfalz (siehe Bild 2). Obere Bezugskante für die Maße an Zargen ist der obere Zargenfalz (siehe Bilder 1 bis 4) bzw. bei Zargen mit Oberblenden die Unterkante der Blend ...

4 Maße - Wohnungstüren

Seite 5 ff., Abschnitt 4
Nach den Tabellen 1 und 2 sowie Bildern 1 bis 9. Tabelle 1 — Türbreitenmaße für gefälzte und stumpf einschlagende Türblätter und Zargen: Maße in Millimeter | | Wandöffnungen für Türena | Türblattaußenmaße für gefälzte Türen | Türblattaußenmaße für ...

5 Luftspalt - Wohnungstüren

Seite 17, Abschnitt 5
Aus der Addition der Toleranzen von Türblattfalzmaß und Zargenbreite im Falz sowie eines funktionsnotwendigen Luftspaltes ergibt sich für die Längsseiten ein Gesamt-Luftspalt von höchstens 9,0 mm und mindestens 5,0 mm. Der einzelne Luft ...

Bild 1 Maße von Zargen und gefälztem Türblatt (Übersicht) - Wohnungstüren

Seite 8, Abschnitt Bild 1
Maße in ...

Bild 2 Maße von Zargen und gefälztem Türblatt und Einzelmaße an der Schlossseite - Wohnungstüren

Seite 9, Abschnitt Bild 2
Maße in Millimeter Das Schließblech und seine Maße s ...

Bild 3 Maße an Zargen und stumpf einschlagendem Türblatt, Übersicht - Wohnungstüren

Seite 10, Abschnitt Bild 3
Maße in ...

Bild 4 Maße an Zargen und stumpf einschlagendem Türblatt, Einzelmaße an der Schlossseite - Wohnungstüren

Seite 11, Abschnitt Bild 4
Maße in Millimeter Das Schließblech und seine Maße s ...

Bild 5 Maße an Zargen und gefälztem Türblatt, Übersicht mit Oberblende - Wohnungstüren

Seite 12, Abschnitt Bild 5
Maße in ...

Bild 6 Maße an Zargen und gefälztem Türblatt mit Oberblende, Einzelmaße an der Schlossseite - Wohnungstüren

Seite 13, Abschnitt Bild 6
Maße in Millimeter Das Schließblech und seine Maße s ...

Bild 7 Maße an Zargen und stumpf einschlagendem Türblatt, Übersicht mit Oberblende - Wohnungstüren

Seite 14, Abschnitt Bild 7
Maße in ...

Bild 8 Maße an Zargen und stumpf einschlagendem Türblatt, Einzelmaße an der Schlossseite - Wohnungstüren

Seite 15, Abschnitt Bild 8
Maße in Millimeter Das Schließblech und seine Maße s ...

Bild 9 Maße an Zargen und gefälztem sowie stumpf einschlagendem Türblatt, Höhenlage der Bänder bei Elementen mit Oberblende - Wohnungstüren

Seite 16, Abschnitt Bild 9
Maße in ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18101

Türblatt, Türblattgröße, Türbreite, Türhöhe, Türmaß
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK