DIN 18195-6, Ausgabe 2011-12
Norm

DIN 18195-6 | 2011-12

Bauwerksabdichtungen - Teil 6: Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser, Bemessung und Ausführung

Diese Norm gilt für die Abdichtung von Bauwerken mit Bitumenbahnen und -massen, Kunststoff- und Elastomerbahnen, Metallbändern, kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen und den für ihren Einbau erforderlichen Werkstoffen nach DIN 18195-2 gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser, das heißt gegen Wasser, das von außen auf die Abdichtung einen hydrostatischen Druck ausübt.
Abdichtungen im erdberührten Bereich gegen aufstauendes Sickerwasser im Übergang auf Bodenplatten aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand sind nach DIN 18195-9 auszuführen.
Für diese Norm ist das Gremium NA 005-02-13 AA "Bauwerksabdichtungen (SpA zu CEN/TC 314)" im DIN zuständig.

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18195-6 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN 18195-6

Seite 5, Abschnitt 1
1.1 Diese Norm gilt für die Abdichtung von Bauwerken mit Bitumenbahnen und -massen, Kunststoff- und Elastomerbahnen, Metallbändern, kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen und den für ihren Einbau erforderlichen Werkstoffen nach DIN 18195-2 ...

5 Anforderungen - Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser

Seite 6, Abschnitt 5
5.1 Wasserdruckhaltende Abdichtungen müssen Bauwerke gegen von außen hydrostatisch drückendes Wasser schützen und gegen natürliche oder durch Lösungen aus Beton oder Mörtel entstandene Wässer unempfindlich sein. Der Bemessungswasserstand ist möglichs ...

6 Bauliche Erfordernisse - Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser

Seite 6 f., Abschnitt 6
6.1 Bei der Planung des abzudichtenden Bauwerks sind die Voraussetzungen für eine fachgerechte Anordnung und Ausführung der Abdichtung zu schaffen. Dabei ist die Wechselwirkung zwischen Abdichtung und Bauwerk zu berücksichtigen und gegebenenfalls die ...

7 Beanspruchungsarten - Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser

Seite 7, Abschnitt 7
7.1 Allgemeines. Hinsichtlich der Beanspruchungsintensität ist zwischen Bauwerken, die ganz oder teilweise in das Grundwasser eintauchen und solchen zu unterscheiden, die oberhalb des Bemessungswasserstandes errichtet werden. 7.2 Abdichtungsarten. Na ...

8 Ausführung - Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser

Seite 8 ff., Abschnitt 8
8.1 Allgemeines. 8.1.1 Bei der Ausführung von wasserdruckhaltenden Abdichtungen gelten.DIN 18195-3 für die Anforderungen an den Untergrund und das Verarbeiten der Werkstoffe,, DIN 18195-8 für das Herstellen der Abdichtung über Bewegungsfugen ...

9 Ausführung - Abdichtungen gegen aufstauendes Sickerwasser

Seite 11 f., Abschnitt 9
9.1 Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB). Die kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung ist in zwei Arbeitsgängen aufzubringen. Nach dem ersten Arbeitsgang ist eine Verstärkungslage einzulegen. Vor dem Auftrag ...

Verwandte Normen zu DIN 18195-6 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18195-6

Abdichtungsnorm, Bauwerksabdichtung, Kelleraußenwand, Kellerwand, Sickerwasser
DIN 18195-6
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK