Norm

DIN 18542 | 2020-04

Imprägnierte Fugendichtungsbänder aus Schaumkunststoff zur Abdichtung von Außenwandfugen - Anforderungen und Prüfung

Diese Norm gilt für imprägnierte Fugendichtungsbänder sowie Multifunktionsdichtungsbänder aus Schaumkunststoff (allgemein: Fugendichtungsbänder) zur Abdichtung von Fugen der Gebäudehülle im Hochbau, die im eingebauten Zustand komprimiert sind.
Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA005-02-17AA „Schaumkunststoffbänder“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erstellt.

Inhaltsverzeichnis DIN 18542:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Fugengeometrie
5 Einteilung
6 Anforderungen
7 Probekörperauswahl, Übertragbarkeit
8 Prüfungen
9 Bezeichnung
10 Requalifizierung
Anhang A (normativ) Ermittlung des Fugendurchlasskoeffizienten a
Anhang B (informativ) Empfehlungen zu fachgerechtem Einsatz und Verarbeitung von imprägniertenFugendichtungsbändern und Multifunktionsdichtungsbändern aus Schaumkunststoff
Anhang B.1 Allgemeines
Anhang B.2 Verarbeitungshinweise für imprägnierte Fugendichtungsbänder und Multifunktionsdichtungsbänder
AnhangC (informativ) Empfehlungen zu alternativen Prüfverfahren von imprägnierten Fugendichtungsbändern aus Schaumkunststoff und Multifunktionsdichtungsbändern im Rahmen einer Requalifizierung

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18542 im Originaltext:

Änderungen DIN 18542

Gegenüber DIN18542:2009-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Aufnahme von Multifunktionsdichtungsbändern; Aufnahme ...

1 Anwendungsbereich DIN 18542

Seite 5, Abschnitt 1
Diese Norm gilt für imprägnierte Fugendichtungsbänder sowie Multifunktionsdichtungsbänder aus Schaumkunststoff (allgemein: Fugendichtungsbänder) zur Abdichtung von Fugen der G ...

3 Begriffe DIN 18542

Seite 6 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach DIN 52460, DIN EN ISO 6927 und die folgenden Begriffe. DIN und DKE stellen terminologische Datenbanken für die Verwendung in der Normung unter den folgenden Adressen bereit: DIN Terminologi ...

4 Fugengeometrie - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 7 f., Abschnitt 4
Die Fugengeometrie des Bandes ist im Folgenden dargestellt (nach Bild 1). Bild 1 - Fugengeometrie: | | : Legende | tF | Schnittbreite des Bandes = erforderliche Fugentiefe der Einbaufuge | b0 | Banddicke im unkomprimierten Zustand (Materialdicke ...

5 Beanspruchungsgruppen - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 8 f., Abschnitt 5
Imprägnierte Fugendichtungsbänder aus Schaumkunststoff werden nach der Art und Größe der Beanspruchungen, denen sie im eingebauten Zustand ausgesetzt sind, in die Beanspruchungsgruppen BG 1, BG 2 und BG R nach Tabelle 1 eingeteilt. Multifunktionsdich ...

6 Anforderungen - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 10 ff., Abschnitt 6
6.1 Luftdichtheit. Die Luftdichtheit wird durch das Maß des Fugendurchlasskoeffizienten ( a-Wert) nach 8.2 und Anhang A bestimmt. Der aus Messergebnissen abgeleitete Fugendurchlasskoeffizient ( a-Wert) muss für die Beanspruchungsgruppen BG 1, BG 2 un ...

Anhang B.1 Einsatz-Empfehlungen - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 30 f., Abschnitt Anhang B.1
Beim Einsatz und der Verarbeitung von imprägnierten Fugendichtungsbändern sind folgende Merkmale zu beachten: Fugendichtungsbänder üben nur Druckkräfte und keine Zugkräfte auf die Fugenflanken aus und sind daher günstig bei kritischen Haftflächen (z ...

Anhang B.2 Verarbeitungshinweise - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 31 ff., Abschnitt Anhang B.2
Untergrund: Die Untergründe/Pressflächen müssen weitgehend eben sein. Verunreinigungen (z. B. Mörtelreste) sind zu entfernen. Die Fugen sollten weitgehend parallel verlaufen. Die Vorgaben der Bandhersteller für die Fugenbreiten dürfen weder über- no ...

Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon

Genau die relevanten Original-Abschnitte
Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere