1. Norm
  2. DIN 18542
DIN 18542, Ausgabe 2009-07
Norm

DIN 18542 | 2009-07

Abdichten von Außenwandfugen mit imprägnierten Fugendichtungsbändern aus Schaumkunststoff - Imprägnierte Fugendichtungsbänder - Anforderungen und Prüfung

Diese Norm legt verschiedene Anforderungen und Prüfverfahren für imprägnierte Dichtungsbänder aus Schaumkunststoff fest, die zur Abdichtung von Bauwerksfugen dienen und in eingebautem Zustand komprimiert sind.

Inhaltsverzeichnis DIN 18542:

Seite
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 5
3 Begriffe 6
4 Fugengeometrie 7
5 Einteilung 8
6 Anforderungen 9
7 Probekörperauswahl, Übertragbarkeit 12
8 Prüfungen 14
9 Bezeichnung 17
10 Überwachung 17
Anhang A (normativ) Ermittlung des Fugendurchlasskoeffizienten a 23
Anhang B (informativ) Empfehlungen zu fachgerechtem Einsatz und Verarbeitung von imprägnierten Fugendichtungsbändern aus Schaumkunststoff 26
B.1 Allgemeines 26
B.2 Verarbeitungshinweise für imprägnierte Fugendichtungsbänder 27

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18542 im Originaltext:

3 Begriffe DIN 18542

Seite 6, Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach DIN 52460, DIN EN 26927 und die folgenden Begriffe. 3.1 imprägniertes Fugendichtungsband aus Schaumkunststoff Band, das aus überwiegend offenzelligem Polyurethan-Schaumstoff besteht und impr ...

4 Fugengeometrie - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 7, Abschnitt 4
Die Fugengeometrie des Bandes ist im Folgenden dargestellt (nach Bild 1). Bild 1 - Fugengeometrie: | | Legende: a | Vorkomprimierung | tF | Schnittbreite des Bandes = erforderliche Fugentiefe der Einbaufuge | b0 | Banddicke im unkomprimierten Zu ...

5 Beanspruchungsgruppen - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 8, Abschnitt 5
Imprägnierte Fugendichtungsbänder aus Schaumkunststoff (im Folgenden kurz „Fugendichtungsbänder“ genannt) werden nach der Art und Größe der Beanspruchungen, denen sie im eingebauten Zustand ausgesetzt sind, in die Beanspruchungsgruppen BG 1, BG 2 und ...

6 Anforderungen - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 9 ff., Abschnitt 6
6.1 Luftdichtheit. Die Luftdichtheit wird durch das Maß des Fugendurchlasskoeffizienten ( a-Wert) nach 8.2 und Anhang A bestimmt. Der aus Messergebnissen abgeleitete Fugendurchlasskoeffizient ( a-Wert) muss für die Beanspruchungsgruppen BG 1, BG 2 un ...

Anhang B.1 Einsatz-Empfehlungen - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 26, Abschnitt Anhang B.1
Beim Einsatz und der Verarbeitung von imprägnierten Fugendichtungsbändern sind folgende Merkmale zu beachten: Imprägnierte Fugendichtungsbänder üben nur Druckkräfte und keine Zugkräfte auf die Fugenflanken aus und sind daher günstig bei kritischen H ...

Anhang B.2 Verarbeitungshinweise - Imprägnierte Fugendichtungsbänder

Seite 27 ff., Abschnitt Anhang B.2
Untergrund: Die Untergründe/Pressflächen müssen weitgehend eben sein. Verunreinigungen (z. B. Mörtelreste) sind zu entfernen. Die Fugen sollten weitgehend parallel verlaufen. Die Vorgaben der Bandhersteller für die Fugenbreiten dürfen weder über- no ...
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK