DIN 18551, Ausgabe 2005-01
Norm

DIN 18551 | 2005-01

Spritzbeton - Anforderungen, Herstellung, Bemessung und Konformität

Norm ist zurückgezogen und ersetzt durch     DIN 18551 [2014-08]
Diese Norm wurde in Verantwortung des NABau-Fachbereichs 07 "Beton und Stahlbeton/Deutscher Ausschuss für Stahlbeton" von dessen Arbeitsausschuss 07.01.00 "Spritzbeton" erstellt. Sie gilt für
  • Bauteile aus Normal- oder Leichtbeton bis zur Festigkeitsklasse C 50/60 bzw. LC 50/55, der im Spritzverfahren aufgetragen und dabei verdichtet wird,
  • Bauteile, die im Spritzverfahren verstärkt oder instand gesetzt werden,
  • Spritzbeton für die Gebirgssicherung und die Auskleidung von Hohlraumbauten und
  • Spritzmörtel, sofern dieser für die Herstellung tragender Bauteile verwendet wird.

Inhaltsverzeichnis DIN 18551:

Seite
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 6
4 Personal und Ausstattung der Unternehmen 8
5 Anforderungen 8
5.1 Allgemeines 8
5.2 Ausgangsstoffe 9
5.3 Bereitstellungsgemische 10
5.4 Bewehrung 10
5.5 Anforderungen an den Frischbeton 10
5.6 Anforderungen an die Auftragfläche 11
6 Verarbeiten 11
7 Konformitätsnachweis des Spritzbetons 13
8 Konformitäts- und Produktionskontrolle 15
9 Bemessung 20
Anhang A (informativ) Erläuterungen 24

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18551 im Originaltext:

5.2 Ausgangsstoffe - Spritzbeton

Seite 9, Abschnitt 5.2
5.2.1 Zement. (1) Es ist Zement nach DIN EN 197-1, nach der Reihe DIN 1164 [ DIN 1164-10; DIN 1164-11; DIN 1164-12 ] oder Zement mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung zu verwenden. (2) Bei Spritzbeton mit Erstarrungsbeschleunigern ist ein ...

5.3 Bereitstellungsgemische - Spritzbeton

Seite 10, Abschnitt 5.3
(1) Für vorgefertigte Bereitstellungsgemische gelten zusätzlich zu den Anforderungen an die Ausgangsstoffe nach 5.2 die folgenden Absätze (2) bis (5). (2) Trockenbeton muss der DAfStb-Richtlinie für die Herstellung und Verwendung von Trockenbeton und ...

5.4 Bewehrung - Spritzbeton

Seite 10, Abschnitt 5.4
(1) Bei Anordnung und Verteilung der Bewehrung und anderer Stahleinlagen sind die Besonderheiten des Spritzvorgangs zu beachten. Mehrlagige Bewehrungen sind gegebenenfall ...

5.5 Frischbeton - Spritzbeton

Seite 10 f., Abschnitt 5.5
5.5.1 Zusammensetzung. (1) Durch den Rückprall weicht die Zusammensetzung des aufgespritzten Betons von der des Bereitstellungsgemisches ab. Die Festlegungen zum Mindestzementgehalt und zum Mehlkorngehalt nach DIN EN 206-1 und DIN 1045-2 gelten für d ...

6 Verarbeitung - Spritzbeton

Seite 11 ff., Abschnitt 6
6.1 Vorbehandlung der Auftragsflächen. (1) Soll der Spritzbeton an der Auftragsfläche haften, muss diese erforderlichenfalls mit Druckluft, Strahlen mit Zusatz von festen Strahlmitteln und/oder Wasser, Abstemmen, Hochdruckwasserstrahlen oder anderen...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18551

Armierung, Beton, Bewehrung, Frischbeton, Spritzbeton
DIN 18551
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK