1. Norm
  2. DIN 18915
DIN 18915, Ausgabe 2018-06
Norm

DIN 18915 | 2018-06

Vegetationstechnik im Landschaftsbau - Bodenarbeiten

Diese Norm gilt für alle Bodenarbeiten, bei denen die natürlichen Bodenfunktionen zu erhalten oder herzustellen sind.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-13 AA „Landschaftsbau“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis DIN 18915:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen des Bodenschutzes
5 Voruntersuchungen
6 Anforderungen
6.1 Böden
6.1.1 Allgemeines
6.1.2 Oberboden
6.1.3 Unterboden
6.2 Stoffe zur Bodenverbesserung
6.3 Düngemittel
6.4 Saatgut für Voranbau und Zwischenbegrünung
6.5 Dränschicht-Baustoffe
6.6 Geotextilien
6.7 Substrate
7 Sicherung und Herstellung von Vegetationstragschichten
7.1 Allgemeines
7.2 Vorbereitende Arbeiten
7.2.1 Schutz von Bäumen, Pflanzenbeständen und Vegetationsflächen
7.2.2 Maßnahmen gegen Bodennässe
7.2.3 Beseitigung von störenden Stoffen und Austausch von verunreinigtem und ungeeignetem Boden
7.2.4 Umgang mit vorhandener Vegetation
7.3 Bearbeiten von Böden
7.3.1 Grenzen der Bearbeitbarkeit und Befahrbarkeit
7.3.2 Fahrwege und sonstigen Flächen
7.3.3 Bodenabtrag
7.3.4 Bodentransport und Bodenlagerung
7.3.5 Planum
7.3.6 Lockerung nicht natürlicher Verdichtungen
7.3.7 Lockerung zur Verzahnung
7.3.8 Auftrag
7.3.9 Zwischenbegrünung zur Oberflächensicherung
8 Herstellen des funktionsfähigen Bodengefüges
8.1 Allgemeines
8.2 Umfang der Leistungen
8.2.1 Allgemeines
8.2.2 Bodenbearbeitung
8.2.3 Bodenverbesserung
8.2.4 Zwischenbegrünung zur Herstellung eines funktionsfähigen Bodengefüges
9 Maßnahmen zur Rekultivierung
Anhang A (normativ) Kriterien zur Abschätzung von Bodeneigenschaften bei Abtrag, Lagerung, Auftrag und Einbau
Anhang B (informativ) Zeigerpflanzen zur Abschätzung von Bodeneigenschaften
Anhang C (informativ) Zuordnung der Bodenarten nach DIN 4220 zu den Bodenarten nach DIN EN ISO 14688-1
Anhang D (informativ) Zuordnung der Bodenarten nach DIN 4220 zu den Bodengruppen nach DIN 18196
Anhang E (informativ) Ausgewählte Eigenschaften von Pflanzenarten mit besonderer Eignung für Mietenbegrünung, Lockerung und Strukturverbesserung sowie Befahren und Betreten

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18915 im Originaltext:

Änderungen DIN 18915

Gegenüber DIN 18915:2002-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Anwendungsbereich erweitert; , Normative Verweisungen aktualisiert und erweitert; neuer Abschnitt 4 „Anforderungen des Bodenschutzes“ aufgenommen; , Klarstellung im A ...

1 Anwendungsbereich DIN 18915

Seite 6, Abschnitt 1
Diese Norm gilt für alle Bodenarbeiten, bei denen die natürlichen Bodenfunktionen zu erhalten oder herzustellen sind. Sie gilt auch bei Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen, wenn Oberboden oder ...

3 Begriffe - Bodenarbeiten

Seite 7 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Vegetationsfläche mit Pflanzen aller Art bewachsene oder hierfür vorgesehene Fläche. 3.2 belastbare Vegetationsfläche Fläche, die auf Grund ihrer Bodenzusammensetzung und ihres B ...

4 Anforderungen des Bodenschutzes - Bodenarbeiten

Seite 9, Abschnitt 4
Diese Norm konkretisiert die Anforderungen des Bodenschutzes an Bodenarbeiten für vegetationstechnische Zwecke. Anhaltspunkte für einen sparsamen und schonenden Umgang mit dem Boden sind z. B.: Bauzeitenplan unter Berücksichtigung jahreszeitlicher W ...

5 Vegetationstechnische Bewertung von Böden

Seite 9 f., Abschnitt 5
5.1 Allgemeines. Zur Festlegung der erforderlichen Leistungen im Umgang mit dem Boden sind im Rahmen von Voruntersuchungen die Bodenkennwerte nach 5.2 bis 5.6 zu ermitteln. Nach den Erfordernissen des Einzelfalls ist festzulegen, ob die Wasserdurchlä ...

6.1.1 Bodengruppen für vegetationstechnische Zwecke

Seite 11, Abschnitt 6.1.1
Oberboden und Unterboden für vegetationstechnische Zwecke sind nach ihren mineralischen Bestandteilen in Bodengruppen nach Tabelle 1 einzustufen. Der Anteil an organischer Substanz nach 5.5 ist zusätzlich anzugeben. Tabelle 1 — Bodengruppen für veget ...

6.1.2 Anforderungen an Oberböden - Bodenarbeiten

Seite 12, Abschnitt 6.1.2
Der Oberboden sollte aufgrund seiner Zusammensetzung und Eigenschaften für die vorgesehene Vegetation und Art der Nutzung geeignet sein. Er sollte keine Stoffe enthal ...

6.1.3 Anforderungen an Unterböden - Bodenarbeiten

Seite 12, Abschnitt 6.1.3
Soll Unterboden für Vegetationstragschichten verwendet werden, gelten die gleichen Anforderungen wi ...

6.2 Anforderungen an Stoffe zur Bodenverbesserung - Bodenarbeiten

Seite 12, Abschnitt 6.2
6.2.1 Allgemeines. Stoffe zur Bodenverbesserung müssen den Anforderungen der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodenSchV), der Bioabfallverordnung (BioAbfV) und Düngemittelverordnung (DüngMV) entsprechen. 6.2.2 Organische Stoffe. 6.2.2.1 ...

6.3 Anforderungen an Düngemittel - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 6.3
Düngemittel müssen der Düngemittelverordnung, Zusatzstoffe, wie Herbizide, dem Pflanzenschutzgesetz (Pf ...

6.4 Anforderungen an Saatgut für Voranbau und Zwischenbegrünung - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 6.4
Saatgut muss ...

6.5 Anforderungen an Dränschicht-Baustoffe - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 6.5
Dränschicht-Baustoffe müss ...

6.6 Anforderungen an Geotextilien - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 6.6
Werden Geotextilien zur Trennung von Schichten ve ...

6.7 Anforderungen an Substrate - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 6.7
Substrate müssen für den jeweils vorgesehenen Verwendungszw ...

7.1 Sicherung und Herstellung von Vegetationstragschichten; Allgemeines - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 7.1
Erfordernis, Art, Umfang und Zeitpunkt der Leistungen richten si ...

7.2.1 Vorbereitende Arbeiten; Schutz von Bäumen, Pflanzenbeständen und Vegetationsflächen - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 7.2.1
Für den Schutz von Bäumen, Pflanze ...

7.2.2 Vorbereitende Arbeiten; Maßnahmen gegen Bodennässe - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 7.2.2
Bei dauerhaft störender Bodennässe (z. B. Grundwasser, Staunässe) ...

7.2.3 Vorbereitende Arbeiten; Beseitigen von störenden Stoffen und Austausch von verunreinigtem und ungeeignetem Boden - Bodenarbeiten

Seite 13, Abschnitt 7.2.3
Mit pflanzengefährdenden Stoffen verunreinigter Boden ist zu behandeln oder auszutauschen. Bei mit umweltgefährdenden Stoffen verunreinigtem Boden ist nach Maßgabe behö ...

7.2.4 Vorbereitende Arbeiten; Umgang mit vorhandener Vegetation - Bodenarbeiten

Seite 14, Abschnitt 7.2.4
Im Rahmen der Voruntersuchungen ist festzulegen, ob die vorhandene Vegetation zum Schutz des Bodens bei Befahren belassen werden soll, wiederverwendet werden kann oder zu beseitigen ist. Soll die Vegetation belassen werden, ist der Aufwuchs abzumähen ...

7.3.1 Grenzen der Bearbeitbarkeit und Befahrbarkeit - Bodenarbeiten

Seite 14 ff., Abschnitt 7.3.1
Grobkörnige Böden nach DIN 18196 weisen hinsichtlich der Bearbeitbarkeit und Befahrbarkeit keine Einschränkungen auf. Gemischtkörnige Böden und feinkörnige Böden nach DIN 18196 sind während der Bauausführung hinsichtlich Bearbeitbarkeit und Befahrbar ...

7.3.2 Fahrwege und sonstigen Flächen - Bodenarbeiten

Seite 19, Abschnitt 7.3.2
Ist zu erwarten, dass unter Berücksichtigung des Witterungsverlaufes die Befahrbarkeit nicht gegeben ist, sind lastverteilende Maßnahmen für Fahrwege und sonstige Flächen vorzusehen. Ist die Befahrbarkeit nach Abschnitt 7.3.1 nicht gegeben, ist das B ...

7.3.3 Bodenabtrag - Bodenarbeiten

Seite 19 f., Abschnitt 7.3.3
Vor dem Bodenabtrag ist die vorhandene Vegetation zu entfernen. Im Wurzelbereich von Bäumen (Kronenbereich zuzüglich 1,50 m, bei Säulenformen zuzüglich 5,00 m nach allen Seiten) darf Boden nicht abgetragen werden. Oberboden und für Vegetationszwecke ...

7.3.4 Bodentransport und Bodenlagerung - Bodenarbeiten

Seite 20, Abschnitt 7.3.4
Beim Beladen des Transportfahrzeuges sowie während des Transportes ist das Bodengefüge zu schonen, z. B. geringe Schütthöhen, Witterungsschutz durch Abdecken. Die Grenzen der Befahrbarkeit und Bearbeitbarkeit gemischt- und feinkörniger Böden nach Tab ...

7.3.5 Baugrund - Bodenarbeiten

Seite 21, Abschnitt 7.3.5
Das Planum aller zu überdeckenden Schichten sollte ohne schädliche Verdichtung hergestellt werden. Es sollte vor der Lockerung auf der 4-m-Messstrecke nicht meh ...

7.3.6 Lockerung nicht natürlicher Verdichtungen - Bodenarbeiten

Seite 21, Abschnitt 7.3.6
Störende, nicht natürliche Verdichtungen, z. B. durch Maschinen, Geräte, sind zu beseitigen. In Abhängigkeit von den Bodenverhältnissen sind geeignete Geräte (z. B. Abbruc ...

7.3.7 Lockerung zur Verzahnung - Bodenarbeiten

Seite 21, Abschnitt 7.3.7
Bei Neigungen flacher als 1 : 2,5 ist der Baugrund vor dem Aufbringen des Oberbodens bzw. des Unterbodens für vegetationstechnische Zwecke zu lockern. Die Lockerung hat gle ...

7.3.8 Auftrag - Bodenarbeiten

Seite 21 ff., Abschnitt 7.3.8
Aufgetragen werden Unterboden für vegetationstechnische Zwecke (UVZ), Oberboden oder Substrate. Diese Bodenschichten können in unterschiedlicher Abfolge nach Bild 2 hergestellt werden. Unterboden für vegetationstechnische Zwecke und Oberboden sind ge ...

7.3.9 Zwischenbegrünung zur Oberflächensicherung - Bodenarbeiten

Seite 23, Abschnitt 7.3.9
Zur Vermeidung von Vernässung, Erosion und zum Schutz gegen unerwünschten Aufwuchs hat eine Zwischenbegrünung nach DIN 18917 zu erfolgen, ...

8.1 Herstellen des funktionsfähigen Bodengefüges; Allgemeines - Bodenarbeiten

Seite 23, Abschnitt 8.1
Zum Erreichen eines funktionsfähigen Bodengefü ...

8.2.1 Herstellen des funktionsfähigen Bodengefüges; Allgemeines zum Umfang - Bodenarbeiten

Seite 23, Abschnitt 8.2.1
Erfordernis, Art, Umfang und Zeitpunkt von Leistungen richten sich insbesondere nach dem Zeitpunkt der Bodenarbeiten, dem Konsistenzbereich na ...

8.2.2 Herstellen des funktionsfähigen Bodengefüges; Bodenbearbeitung - Bodenarbeiten

Seite 23, Abschnitt 8.2.2
Die Bodenbearbeitung sollte möglichst strukturschonend erfolgen. Verfahren zur Bearbeitung der Vegetatio ...

8.2.3 Herstellen des funktionsfähigen Bodengefüges; Bodenverbesserung - Bodenarbeiten

Seite 23, Abschnitt 8.2.3
Das Verteilen und Einarbeiten von Stoffen nach Abschnitt 6 zur Verbesserung der Vegetation ...

8.2.4 Zwischenbegrünung - Bodenarbeiten

Seite 24, Abschnitt 8.2.4
Eine Zwischenbegrünung zur Herstellung eines funktionsfähigen Bodengefüges erfolgt durch Ansaat nach DIN 18917 oder DIN 18918 als Nass- und Trockenansaat, z. B. mit Mischungen aus Luzerne, Steinklee, Winterweizen, Winterroggen, L ...

9 Maßnahmen zur Rekultivierung - Bodenarbeiten

Seite 24, Abschnitt 9
Lässt sich in Ausnahmefällen mit den Maßnahmen nach Abschnitt 8 ein funktionsfähiges Bodengefüge nicht ausreichend wieder herstellen, sind weitere Rekultivierungsmaßnahmen erforderlich. Die Bodenfunktione ...

Anhang A Abschätzung von Bodeneigenschaften bei Abtrag, Lagerung, Auftrag und Einbau - Bodenarbeiten

Seite 25, Abschnitt Anhang A
Nach dem Grundsatz „Gleiches zu Gleichem“ enthält Tabelle A.1 Kriterien für das getrennte Abtragen, Lagern, Auftragen und Einbauen des Bodens. Die Kriterien dienen der Abschätzung der Bodeneigenschaften. Die vorliegende Schichtung und Horizontierung ...

Anhang B Zeigerpflanzen zur Abschätzung von Bodeneigenschaften - Bodenarbeiten

Seite 26 ff., Abschnitt Anhang B
B.1 Allgemeines. Die aufgelisteten Zeigerpflanzen zur Abschätzung von Bodeneigenschaften bevorzugen die jeweiligen Standorteigenschaften oder können dort ausdauern. Die Namenskonvention folgt im Wesentlichen [2]. B.2 Zeigerpflanzen für Verdichtung od ...

Anhang C Zuordnung der Bodenarten nach DIN 4220 zu den Bodenarten nach DIN EN ISO 14688-1 - Bodenarbeiten

Seite 30 f., Abschnitt Anhang C
Bild C.1 und Tabelle C.1 enthalten eine Zuordnung der Bodenarten nach DIN 4220 zu den Bodenarten nach DIN EN ISO 14688-1. Nach DIN 4220 werden im Gegensatz zu DIN EN ISO 14688-1 die Bodenarten nur anhand der Anteile der Gesteinskörnungen bis 2 mm bes ...

Anhang D Zuordnung der Bodenarten nach DIN 4220 zu den Bodenklassen nach DIN 18196

Seite 32 ff., Abschnitt Anhang D
Die Bodenklassen nach DIN 18196 bewerten von 0,002 mm bis 630 mm sedimentativ analysierte Gesteinskörnungen und differenzieren diese unterhalb von 0,63 mm nur nach der Plastizität; im Gegensatz dazu bewertet DIN 4220 G ...

Anhang E Eignung für Mietenbegrünung, Lockerung und Strukturverbesserung sowie Befahren und Betreten - Bodenarbeiten

Seite 35 ff., Abschnitt Anhang E
Tabelle E.1 — Ausgewählte Eigenschaften von Pflanzenarten mit besonderer Eignung für Mietenbegrünung, Lockerung und Strukturverbesserung sowie Befahren und Betreten von Böden: Art — deutscher Name | Art — wissenschaft-licher Name | Leistungen | Toler ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18915

Bodenarbeiten, Galabau, Landschaftsbauarbeiten, Saatgut, Vegetationstechnik
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK