DIN 1946-4, Ausgabe 2018-09
Norm

DIN 1946-4 | 2018-09

Raumlufttechnik - Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens

Diese Norm gilt für Planung, Bau, Abnahme und Betrieb raumlufttechnischer Anlagen (RLT-Anlagen) in Gebäuden und Räumen für das Gesundheitswesen, in denen medizinische Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe an Personen vorgenommen werden, sowie in damit unmittelbar durch Türen, Flure usw. in Verbindung stehenden Räumen, und auch logistischen Funktionsstellen.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 041-02-53 AA im DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS) unter Beteiligung der betroffenen Fachkreise und Regelsetzer erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis DIN 1946-4:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe und Abkürzungen
4 Allgemeine Grundsätze
5 Raumklassen und raumlufttechnische Anforderungen
5.1 Allgemeines
5.2 Einteilung medizinisch genutzter Räume in Raumklassen
5.3 Raumklasse I
5.4 Raumklasse II
5.5 Raumlufttechnische Anforderungen
6 Raumlufttechnische Komponenten
7 Anlagenqualifizierung und Abnahmeprüfung
8 Periodische Prüfung
Anhang A (informativ) Hinweise für die Projektphase
Anhang B (normativ) Visuelle Vorprüfung
Anhang C (normativ) Schutzgradmessung
Anhang D (normativ) Turbulenzgradmessung
Anhang E (informativ) Systemprüfung von OP-Leuchten
Anhang F (informativ) Mikrobiologisches Monitoring

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 1946-4 im Originaltext:

Änderungen DIN 1946-4

Gegenüber DIN 1946-4:2008-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:Berücksichtigung der Anforderungen aus dem Infektionsschutz, des Schutzes von Medizinprodukten und den relevanten Vorgaben des Arbeitsschutzes;Modifikation sowohl auslegungsrelev ...

1 Anwendungsbereich DIN 1946-4

Seite 6, Abschnitt 1
Diese Norm gilt für Planung, Bau, Abnahme und Betrieb raumlufttechnischer Anlagen (RLT-Anlagen) in Gebäuden und Räumen für das Gesundheitswesen, in denen medizinische Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe an Personen vorgenommen werden, sowie in ...

5.1 Raumklassen und raumlufttechnische Anforderungen; Allgemeines - RLT-Anlagen im Gesundheitswesen

Seite 12 f., Abschnitt 5.1
Für die Bemessung des „Außenluftvolumenstroms“ zu versorgender Räume/Raumbereiche sind zunächst die inneren Stofflasten (Feuchte, chemische Schadstoffe, Rauchgase, Geruchsstoffe etc.) für jeden Raum zu ermitteln. Dabei sind die Vorschriften der Gefah ...

5.2 Einteilung medizinisch genutzter Räume - RLT-Anlagen im Gesundheitswesen

Seite 13, Abschnitt 5.2
Auf der Basis der medizinischen Nutzung werden zwei Raumklassen unterschieden:Raumklasse I, unterteilt in Ia und Ib;Raumkl ...

5.3 Raumklasse I - RLT-Anlagen im Gesundheitswesen

Seite 13 ff., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. Alle Räume der Raumklasse I sind jeweils mit positiver Luftbilanz zu betreiben. Zur Sicherstellung einer gerichteten Luftströmung dürfen Fenster in der Raumklasse I sowie der gesamten OP-Abteilung nicht zu öffnen sein (Ausnahmen: z ...

5.4 Raumklasse II - RLT-Anlagen im Gesundheitswesen

Seite 15, Abschnitt 5.4
Hierunter fallen alle anderen Räume und Bereiche im Anwe ...

5.5 Anforderungen - RLT-Anlagen im Gesundheitswesen

Seite 15 ff., Abschnitt 5.5
In der nachfolgenden Tabelle 1 sind die nutzungsspezifischen raumlufttechnischen Anforderungen und Maßnahmen für die Räume bzw. Bereiche definiert. Tabelle 1 — Raumlufttechnische Mindestanforderungen: Raumnutzung | Mindestanforderung | Maßnahmen| 1 ...

Verwandte Normen zu DIN 1946-4 sind

DIN 1946-4
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK