Norm

DIN 1946-6 | 2009-05

Raumlufttechnik - Teil 6: Lüftung von Wohnungen - Allgemeine Anforderungen, Anforderungen zur Bemessung, Ausführung und Kennzeichnung, Übergabe/Übernahme (Abnahme) und Instandhaltung

Diese Norm gilt für die freie und für die ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen und gleichartig genutzten Raumgruppen (Nutzungseinheiten). Die für die Planung, die Ausführung und Inbetriebnahme, den Betrieb und die Instandhaltung notwendigen Lüftungs-Komponenten beziehungsweise Geräte für Einrichtungen zur freien Lüftung und für ventilatorgestützte Lüftungssysteme werden unter Berücksichtigung bauphysikalischer, lüftungstechnischer, hygienischer sowie energetischer Gesichtspunkte beschrieben. Sowohl für die freien Lüftungssysteme als auch für die ventilatorgestützten Lüftungssysteme wird ein Kennzeichnungsschema eingeführt.
Die Luftbehandlungsarten aktives Kühlen sowie aktives Be- und Entfeuchten werden in dieser Norm nicht behandelt. Die Lüftung von fensterlosen Räumen, die der Bauaufsichtlichen Richtlinie über die Lüftung fensterloser Küchen, Bäder und Toilettenräume in Wohnungen unterliegen, ist zusätzlich nach DIN 18017-3 geregelt.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 041-02-51 AA "Lüftung von Wohnungen" im NHRS erstellt.

Inhaltsverzeichnis DIN 1946-6:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Abkürzungen und graphische Symbole
3.1 Begriffe
3.2 Abkürzungen
3.3 Graphische Symbole
4 Lüftungskonzept – Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen
4.1 Allgemeines
4.2 Lüftungstechnische Maßnahmen
5 Lüftungskonzept – Auswahl von Lüftungssystemen
5.1 Allgemeines
5.2 Übersicht Lüftungssysteme
5.3 Anforderungen an die Auswahl eines Lüftungssystems
6 Festlegung der Außenluftvolumenströme
6.1 Notwendige Außenluftvolumenströme
6.1.1 Allgemeines
6.1.2 Freie Lüftung
6.1.3 Ventilatorgestützte Lüftung
6.1.4 Anforderungen für Nutzungseinheiten
6.1.5 Anforderungen an einzelne Räume einer Nutzungseinheit
6.2 Außenluftvolumenstrom durch Infiltration (Einfluss der Gebäudehülle)
7 Freie Lüftung
7.1 Außenluftvolumenstrom durch lüftungstechnische Maßnahmen
7.2 Auslegung von Lüftungskomponenten – Zuordnung zu Lüftungssystemen
7.3 Lüftungsbetrieb
8 Ventilatorgestützte Lüftung
8.1 Außenluftvolumenstrom durch lüftungstechnische Maßnahmen
8.2 Auslegung von Lüftungskomponenten – Zuordnung zu Lüftungssystemen
8.3 Betrieb einer(s) Lüftungsanlage/-gerät(es)
8.4 Gleichwertigkeit einer Zu-/Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung
8.5 Betrieb von Feuerstätten und Lüftungsanlagen bzw. -geräten
9 Hinweise für die Ausführung
9.1 Freie Lüftung
9.2 Ventilatorgestützte Lüftung
10 Dokumentation und Kennzeichnung
11 Inbetriebnahme und Übergabe
12 Instandhaltung
Anhang A (informativ) Darstellung und Kennzeichnung der Lüftungssysteme (LS)
Anhang B (normativ) Lüftungskonzept
Anhang C (normativ) Inbetriebnahme und Übergabe
Anhang D (informativ) Optionale Vollständigkeits- und Funktionsnachweise Inbetriebnahme und Übergabe
Anhang E (normativ) Instandhaltung
Anhang F (informativ) Optionale Funktionsnachweise Instandhaltung
Anhang G (informativ) Gleichwertigkeit für die E-Kennzeichnung von Zu- und Abluftsystemen mit Wärmeübertrager
Anhang H (normativ) Winddaten für Deutschland
Anhang I (informativ) Erläuterungen zur detaillierteren Berechnung der Infiltration
Anhang J (informativ) Beispiel für Formblatt

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 1946-6 im Originaltext:

3.1 Begriffe - Lüftung von Wohnungen

Seite 9 ff., Abschnitt 3.1
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach DIN EN 12792, DIN 4719 und die folgenden Begriffe. 3.1.1 Abluftraum Raum, aus dem Abluft direkt über einen Lüftungsschacht, einen Außenluftdurchlass oder über eine ventilatorgestützte Lüftun ...

3.2 Abkürzungen - Lüftung von Wohnungen

Seite 15 f., Abschnitt 3.2
Für die Anmerkung dieses Dokuments gelten die Abkürzungen nach Tabellen 1 und 2. Tabelle 2 — Abkürzungen: Begriff | Abkürzung | Begriff | Abkürzung| Abluftdurchlass | AbLD | Lüftungsschacht | LSch| Abluftsystem | AbLS | Lüftungssystem | LS| Auf ...

3.3 Symbole - Lüftung von Wohnungen

Seite 16, Abschnitt 3.3
Tabelle 3 — Graphische Symbole: Graphisches Symbol | Benennung|| ALD|| Drosselklappe|| Filter|| Leitungsgebundener Luftdurchlass|| Lufterwärmer|| Platzhalter für Wohnung ...

4.1 Notwendigkeit - Lüftung von Wohnungen

Seite 17, Abschnitt 4.1
Für neu zu errichtende oder zu modernisierende Gebäude mit lüftungstechnisch relevanten Änderungen ist ein Lüftungskonzept zu erstellen. Das Lüftungskonzept umfasst die Feststellung der Notwendigkeit von lüftungstechnischen Maßnahmen und die Auswahl...

4.2 Lüftungstechnische Maßnahmen - Lüftung von Wohnungen

Seite 17 f., Abschnitt 4.2
4.2.1 Allgemeines. Lüftungstechnische Maßnahmen sind in einer Nutzungseinheit erforderlich, wenn der notwendige Luftvolumenstrom zum Feuchteschutz qv,ges,NE,FL nach Gleichung (2) den Luftvolumenstrom durch Infiltration qV,Inf,wirk nach Gleichung (3)...

5.2 Lüftungssysteme; Übersicht - Lüftung von Wohnungen

Seite 19 ff., Abschnitt 5.2
5.2.1 Allgemeines. In Bild 1 sind freie und ventilatorgestützte Systeme der Wohnungslüftung aufgeführt. 5.2.2 Freie Lüftung. Für freie Lüftungssysteme werden Einrichtungen zur freien Lüftung geplant. Dabei wird planerisch zwischen Querlüftung (Feucht ...

5.3 Lüftungssysteme; Auswahl - Lüftung von Wohnungen

Seite 22 ff., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. Bei der Auswahl eines Lüftungssystems sindallgemeine Anforderungen an Lüftungssysteme, nach 5.3.2, an den Brandschutz nach 5.3.3, an den Schallschutz, nach 5.3.4 und an die thermische Behaglichkeit, nach 5.3.5, allgemeine Anforde ...

6.1.1 Festlegung der Außenluftvolumenströme; Allgemeines - Lüftung von Wohnungen

Seite 27, Abschnitt 6.1.1
Der in Gebäuden bzw. Nutzungseinheiten wirksame Gesamt-Außenluftvolumenstrom qv,ges addiert sich nach Gleichung (4) aus drei Außenluftvolumenstrom-Anteilen (alle in m³/h):Der für den Betrieb von raumluftabhängigen Feuerstätten erforderliche Verbren ...

6.1.2 Festlegung der Außenluftvolumenströme - Freie Lüftung von Wohnungen

Seite 28 f., Abschnitt 6.1.2
6.1.2.1 Allgemeines. Die Berechnung des Gesamt-Außenluftvolumenstroms qv,ges erfolgt für Querlüftung (Feuchteschutz) oder für Querlüftung, Gleichungen (5), (8) und (9) bzw. für Schachtlüftung, Gleichungen (6), (7) und (8). Für die Auslegung der lüftu ...

6.1.3 Festlegung der Außenluftvolumenströme - Ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen

Seite 29 f., Abschnitt 6.1.3
6.1.3.1 Allgemeines. Nach Gleichung (11) ist für die Festlegung des Gesamt-Außenluftvolumenstroms qv,ges das Maximum aus dem Gesamt-Außenluftvolumenstrom, bestimmt aus der Nutzfläche der Nutzungseinheit qv,ges,NE nach Tabelle 5 oder aus der Summe der ...

6.1.4 Festlegung der Außenluftvolumenströme; Anforderungen für Nutzungseinheiten - Lüftung von Wohnungen

Seite 30 f., Abschnitt 6.1.4
Zur Ermittlung und Festlegung der nutzerunabhängigen Gesamt-Außenluftvolumenströme für die Lüftung zum Feuchteschutz und für die Reduzierte Lüftung2)sind bei allen Lüftungssystemen die in Tabelle 5 angegebenen Werte anzuwenden. Den Luftvolumenström ...

6.1.5 Festlegung der Außenluftvolumenströme; Anforderungen an einzelne Räume - Lüftung von Wohnungen

Seite 32 f., Abschnitt 6.1.5
6.1.5.1 Freie Lüftung. Die in Tabelle 6 angegebenen Außenluftvolumenströme für einzelne Räume müssen in der Heizperiode im Mittel bei Querlüftung (Feuchteschutz) für die Lüftung zum Feuchteschutz und bei Querlüftung für die Reduzierte Lüftung nutzeru ...

6.2 Festlegung der Außenluftvolumenströme; Außenluftvolumenstrom durch Infiltration - Lüftung von Wohnungen

Seite 33 ff., Abschnitt 6.2
Jede Gebäudehülle besitzt eine bestimmte, bautechnisch nicht vermeidbare Undichtheit, die bei Auftreten eines natürlich verursachten Differenzdruckes zur In- und Exfiltration (im Weiteren nur noch als Infiltration bezeichnet) von Außenluft führt. Bei ...

7.1 Außenluftvolumenstrom durch lüftungstechnische Maßnahmen - Freie Lüftung von Wohnungen

Seite 38 ff., Abschnitt 7.1
7.1.1 Allgemeines. Der für die Auslegung der Lüftungs-Komponenten benötigte (Außen-)Luftvolumenstrom wird aus dem für die Nutzungseinheit notwendigen Gesamt-Außenluftvolumenstrom unter Berücksichtigung des Luftvolumenstroms durch Infiltration ermitte ...

7.2 Auslegung von Lüftungskomponenten, Zuordnung zu Lüftungssystemen - Freie Lüftung von Wohnungen

Seite 40 ff., Abschnitt 7.2
7.2.1 Allgemeines. Der Tabelle 11 lässt sich entnehmen, welche Lüftungs-Komponenten für die einzelnen freien Lüftungssysteme erforderlich sind. Tabelle 11 — Zuordnung der Lüftungs-Komponenten zu Lüftungssystemen: Lüftungskomponenten | Querlüftung ein ...

7.3 Lüftungsbetrieb - Freie Lüftung von Wohnungen

Seite 43, Abschnitt 7.3
Die Realisierung der notwendigen Außenluftvolumenströme setzt die aktive Mitwirkung des Nutzers du ...

8.1 Außenluftvolumenstrom durch lüftungstechnische Maßnahmen - Ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen

Seite 43 ff., Abschnitt 8.1
8.1.1 Allgemeines. Der für die Auslegung der Komponenten benötigte (Außen-)Luftvolumenstrom wird für die Nutzungseinheit aus dem notwendigen Gesamt-Außenluftvolumenstrom unter Berücksichtigung des Luftvolumenstroms durch Infiltration ermittelt. Ein v ...

8.2 Auslegung von Lüftungskomponenten, Zuordnung zu Lüftungssystemen - Ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen

Seite 46 ff., Abschnitt 8.2
8.2.1 Allgemeines. Der Tabelle 16 lässt sich entnehmen, welche Lüftungskomponenten für die einzelnen Lüftungssysteme erforderlich sind. Tabelle 16 — Zuordnung der Lüftungskomponenten zu Lüftungssystemen: Komponenten | Abluftsystem | Zuluftsystem | Zu ...

8.3 Lüftungsbetrieb - Ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen

Seite 50, Abschnitt 8.3
Ventilatorgestützte Lüftungssysteme müssen in der Heizperiode (unterhalb der Heizgrenztemperatur) bei Abwesenheit der Nutzer so betrieben werden, dass die Lüftung zum Feuchteschutz ständig sichergestellt ist. Die Einzelraum- und Wohnungs-Lüftungsgerä ...

8.5 Betrieb von Feuerstätten - Ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen

Seite 51 f., Abschnitt 8.5
8.5.1 Allgemeines. Lüftungsanlagen dürfen den ordnungsgemäßen Betrieb von Feuerungsanlagen nicht beeinträchtigen. Die Anforderungen an die Aufstellung und die Verbrennungsluftversorgung von Feuerstätten werden in den Landes-Feuerungsverordnungen zusa ...

9.1 Ausführung - Freie Lüftung von Wohnungen

Seite 52 ff., Abschnitt 9.1
9.1.1 Allgemeines. Bei Querlüftung (Feuchteschutz) und Querlüftung verlässt die Abluft die Wohnung als Fortluft über die jeweils leeseitig liegenden ALD und (Rest-)Undichtheiten der Gebäudehülle. Über den Differenzdruck geregelte ALD, die auch zur Ab ...

9.2 Ausführung - Ventilatorgestützte Lüftung von Wohnungen

Seite 54 ff., Abschnitt 9.2
9.2.1 Allgemeines. Es ist darauf zu achten, dass Gerüche und Staub nicht von Wohnung zu Wohnung übertragen werden können. In MFH ist die interne Gebäudedichtheit einzuhalten. Besonders gilt das für die Herstellung und Abdichtung von Leitungsdurchführ ...

11 Inbetriebnahme, Übergabe - Lüftung von Wohnungen

Seite 65 f., Abschnitt 11
11.1 Nachweise und Unterlagen. Die Erfüllung der in den Abschnitten 4, 5, 6, 7 und 8 festgelegten Anforderungen ist nachzuweisen. Der Nachweis muss im Rahmen der Übergabe der Einrichtungen zur freien Lüftung bzw. der Lüftungsanlagen/-geräte vom Auftr ...

12 Instandhaltung - Lüftung von Wohnungen

Seite 67 f., Abschnitt 12
12.1 Allgemeines. Instandhaltung einschließlich Reinigung haben neben Planung und Ausführung wesentlichen Einfluss auf die gewünschte Funktion und damit auch auf die Wirksamkeit von Lüftungsanlagen und -geräten. Vernachlässigte Technik kann außerdem...

Anhang E Instandhaltungsmaßnahmen - Lüftung von Wohnungen

Seite 94 ff., Abschnitt Anhang E
Instandhaltung. E.1 Allgemeines. Zur Aufrechterhaltung von Funktion und Qualität müssen Lüftungssysteme regelmäßig in Stand gehalten werden, siehe Abschnitt 11. Die Inhalte und die Häufigkeit der Tätigkeiten hängen auch von den vereinbarten erhöhten...

Anhang F Instandhaltungsmaßnahmen; Optionale Funktionsnachweise - Lüftung von Wohnungen

Seite 97 ff., Abschnitt Anhang F
F.1 Allgemeines. Je nach Vereinbarung zwischen AN und AG sind die Funktionalität der Lüftungsanlagen/-geräte und die Einregulierung der Luftvolumenströme zusätzlich zu den in Anhang E genannten Anforderungen regelmäßig zu überprüfen. F.2 Funktion. F. ...

Verwandte Normen zu DIN 1946-6 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 1946-6

Außenluftstrom, Außenluftvolumenstrom, Feuchteschutz, Lüftungsnorm, Nennlüftung
DIN 1946-6
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK