1. Norm
  2. DIN 19535-10
DIN 19535-10, Ausgabe 2000-01
Norm

DIN 19535-10 | 2000-01

Rohre und Formstücke aus Polyethylen hoher Dichte (PE-HD) für heißwasserbeständige Abwasserleitungen (HT) innerhalb von Gebäuden - Teil 10: Brandverhalten, Güteüberwachung und Verlegehinweise

Diese Norm gilt für Anforderungen und Prüfungen des Brandverhaltens, die Konformitätsbewertung und gibt Verlegehinweise für heißwasserbeständige Rohre und Formstücke aus Polyethylen mit hoher Dichte (PE) nach DIN EN 1519-1, die dem Fortleiten von Abwasser für Anwendungsbereiche nach DIN 1986-4 dienen.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss V 28 (GA NAW/FNK) "Kunststoffrohre in der Abwassertechnik" erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis DIN 19535-10:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Brandverhalten
4 Beurteilung der Konformität (Güteüberwachung)
5 Verlegehinweise

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 19535-10 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN 19535-10

Seite 2, Abschnitt 1
Diese Norm gilt für Anforderungen und Prüfungen des Brandverhaltens, die Konformitätsbewertung und gi ...

3 Brandverhalten - PE-HD-Rohre für Abwasser heiß

Seite 2, Abschnitt 3
3.1 Anforderung an den Werkstoff Die Rohre und Formstücke müssen normalentflammbar sein. Die Prüfung der Normalentflammbarkeit (B 2) ist nach DIN 4102-1 durchzuführen. 3.2 Kennzeichnung Zusätzlich zur Kennzeichnung nach DIN ...

5 Verlegehinweise - PE-HD-Rohre für Abwasser heiß

Seite 7, Abschnitt 5
Für den Einbau der Rohre und Rohrleitungsteile gelten DIN 1986-1 und DIN 1986-4 sowie die Verlegeanleitung des Kunststoffrohrverbandes bzw. des Herstellers. Müssen bei der Verlegung spezielle Eigenschaften des jeweiligen Rohrwerkstoffes berücksicht ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 19535-10

HT-Rohr, Kunststoffrohr, PE-HD-Rohr, PE-Rohr
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK