Norm

DIN 20000-412 | 2019-06

Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken - Teil 412: Regeln für die Verwendung von Mauermörtel nach DIN EN 998-2:2017-02

Diese Norm enthält Festlegungen zu technischen Angaben, die die CE-Kennzeichnung für Mauermörtel nach DIN EN 998-2 enthalten muss, und zu Anforderungen, die erfüllt sein müssen, um diese Mörtel für Mauerwerk nach DIN EN 1996 (Eurocode 6) einschließlich der Nationalen Anhänge verwenden zu können.
Diese Norm wurde vom DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau), Arbeitsausschuss NA 005-06-03 AA „Mauermörtel (SpA zu CEN/TC 125/WG 2)“ ausgearbeitet.

Inhaltsverzeichnis DIN 20000-412:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Ausgangsstoffe
4 Anforderungen
Tabelle 1 — Leistungen, die für einen Normalmauermörtel nach DIN EN 998-2 nach Eignungsprüfung mindestens deklariert werden müssen
Tabelle 2 — Leistungen, die für einen Leichtmauermörtel (nicht der Witterung ausgesetzt) nach DIN EN 998-2 nach Eignungsprüfung mindestens deklariert werden müssen
Tabelle 3 — Leistungen, die für einen Dünnbettmörtel nach DIN EN 998-2 nach Eignungsprüfung mindestens deklariert werden müssen
5 Bezeichnung und Kennzeichnung
Anhang A Zuordnung der bisherigen Mörtelbezeichnungen nach der Normenreihe DIN 1053
Anhang B (normativ) Mindestanforderungen an die Fugendruckfestigkeit von Normalmauermörtel und Leichtmauermörtel im Alter von 28 Tagen

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN 20000-412 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN 20000-412

Gegenüber DIN V 20000-412:2004-03 und DIN V 18580:2007-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Anpassung des Dokumentes an die aktuelle Fassung von DIN EN 998-2; , ...

1 Anwendungsbereich DIN 20000-412

Seite 4, Abschnitt 1
Diese Norm enthält Festlegungen zu technischen Angaben, die die CE-Kennzeichnung für Mauermörtel na ...

3 Ausgangsstoffe - Mauermörtel

Seite 5 f., Abschnitt 3
3.1 Allgemeines. Alle Ausgangsstoffe müssen den Anforderungen nach DIN EN 998-2 :2017-02, Abschnitt 4 entsprechen. Die Eignung gilt als nachgewiesen, wenn die Anforderungen nach 3.2 bis 3.5 erfüllt sind. Für andere Ausgangsstoffe muss der Hersteller ...

Tabelle 1 Normalmauermörtel nach Eignungsprüfung - Mauermörtel

Seite 7, Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1 — Leistungen, die für einen Normalmauermörtel nach DIN EN 998-2 nach Eignungsprüfung mindestens deklariert werden müssen: Wesentliches Merkmal | Deklarierte Leistungen (Normalmauermörtel) | Druckfestigkeit | Mörtelklasse M 1; M 2,5; M 5; M ...

Tabelle 2 Leichtmauermörtel nach Eignungsprüfung - Mauermörtel

Seite 8, Abschnitt Tabelle 2
Tabelle 2 — Leistungen, die für einen Leichtmauermörtel (nicht der Witterung ausgesetzt) nach DIN EN 998-2 nach Eignungsprüfung mindestens deklariert werden müssen : Wesentliches Merkmal | Deklarierte Leistungen (Leichtmauermörtel) | Druckfestigkei ...

Tabelle 3 Dünnbettmörtel nach Eignungsprüfung - Mauermörtel

Seite 9, Abschnitt Tabelle 3
Tabelle 3 — Leistungen, die für einen Dünnbettmörtel nach DIN EN 998-2 nach Eignungsprüfung mindestens deklariert werden müssen²: Wesentliches Merkmal | Deklarierte Leis ...

Anhang A Zuordnung der bisherigen Mörtelbezeichnungen nach der Normenreihe DIN 1053

Seite 10, Abschnitt Anhang A
In Deutschland waren entsprechend der Normenreihe DIN 1053 andere Bezeichnungen der Mauermörtel, als in DIN 998-2 festgelegt, üblich. Eine direkte Zuordnung zwischen diesen (nationalen) Bezeichnungen und den europäischen Mörtelkategorien ist aufgrund ...

Verwandte Normen zu DIN 20000-412 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 20000-412

Eignungsprüfung, Mauermörtel, Maurermörtel, Normalmauermörtel, Prüfung
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere