DIN 4102-13, Ausgabe 1990-05
Norm

DIN 4102-13 | 1990-05

Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Brandschutzverglasungen; Begriffe, Anforderungen und Prüfungen

In dieser Norm werden brandschutztechnische Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren für Brandschutzverglasungen festgelegt. Dies betrifft sogenannte F-Verglasungen in Feuerwiderstandsklassen F 30, F 60, F 90 und F 120. Weiterhin gilt die Norm für G-Verglasungen in den Klassen G 30, G 60, G 90 und G 120. G-Verglasungen müssen nicht alle Anforderungen erfüllen, die an F-Verglasungen gestellt werden.

Inhaltsverzeichnis DIN 4102-13:

1 Anwendungsbereich und Zweck
2 Begriffe
3 Feuerwiderstandsklassen
Tabelle 1 — Zuordnung Feuerwiderstandsdauer - Feuerwiderstandsklasse
4 Einbaulagen
5 Nachweis der Feuerwiderstandsdauer
6 Anforderungen an Brandschutzverglasungen
Tabelle 3 — Anforderungen an Brandschutzverglasungen
7 Prüfungen
8 Prüfzeugnis

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 4102-13 im Originaltext:

2 Begriffe DIN 4102-13

Seite 1, Abschnitt 2
2.1 Brandschutzverglasungen. Brandschutzverglasungen sind Bauteile mit einem oder mehreren lichtdurchlässigen Elementen, die in einem Rahmen sowie mit Halterungen und vom Hersteller vorgeschriebenen Dichtungen und Befestigungsmitteln eingebaut sind u ...

Tabelle 1 Feuerwiderstandsklassen - Brandschutzverglasungen

Seite 2, Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1. Zuordnung Feuerwiderstandsdauer - Feuerwiderstandsklasse: Feuerwiderstan ...

Tabelle 3 Anforderungen - Brandschutzverglasungen

Seite 2, Abschnitt Tabelle 3
Tabelle 3. Anforderungen an Brandschutzverglasungen: F-Verglasungen | G-Verglasungen| Brandbeanspruchung nach Einheits-Temperaturzeitkurve (ETK)| 1. Verglasung darf unter Eigenlast nich ...

Verwandte Normen zu DIN 4102-13 sind

DIN 4102-13
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK