DIN 4108-4, Ausgabe 2017-03
Norm

DIN 4108-4 | 2017-03

Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 4: Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Diese Norm legt wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte für Baustoffe fest, darunter werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe, Fenster, Dachoberlichter, Verglasungen und Mauerwerk und sonstige gebräuchliche Stoffe für die Berechnung des Wärmeschutzes und der Energie-Einsparung in Gebäuden.
Diese Norm ist vom Arbeitsausschuss NA 005-56-92 AA „Kennwerte und Anforderungsbedingungen“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet worden.

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 4108-4 im Originaltext:

Änderungen DIN 4108-4

Gegenüber DIN V 4108-4:2013-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:aus europäischen Erfordernissen für europäisch harmonisierte Produktnormen wurden die Bemessungswerte auf Basis der Nennwerte neu festgelegt und das bisherige Grenzwertkonzept au ...

1 Anwendungsbereich DIN 4108-4

Seite 7, Abschnitt 1
Diese Norm legt wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte für Baustoffe fest, darunter werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe, Fenster, Dachoberlichter, Verglasungen und Mauerwerk, siehe Anhang A, und sonstige gebräuchliche Stoffe für die Be ...

3 Begriffe DIN 4108-4

Seite 12, Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gilt der nachfolgende Begriff und die Begriffe nach DIN EN ISO 7345, DIN EN ISO 9229 und DIN EN ISO 9346 und der folgende Begriff. 3.1 Dachlichtbandelement aus Kunststoff durchscheinendes, eingefä ...

4 Kennwerte - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 12 ff., Abschnitt 4
4.1 Baustoffe, Bauarten und Bauteile. Die in Tabelle 1 angegebenen Bemessungswerte wurden nach DIN EN ISO 10456 ermittelt. Als Randbedingung wurde ein Feuchtegehalt von 80 % relativer Luftfeuchte bei 23 °C und eine Mitteltemperatur von 10 °C zugrunde ...

Tabelle 1 Wärmeleitfähigkeit und Wasserdampf-Diffusionswiderstand - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 12 ff., Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1 — Bemessungswerte der Wärmeleitfähigkeit und Richtwerte der Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahlen: Zeile | Stoff | Rohdichtea,b ρ kg/m³ | Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λB W/(m · K) | Richtwert der Wasserdampf-Diffusions-widerstand ...

Tabelle 2 Wärmeleitfähigkeit und Wasserdampf-Diffusionswiderstand für Dämmstoffe nach europäischen Normen - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 22 ff., Abschnitt Tabelle 2
Tabelle 2 — Zeile 5 von Tabelle 1 für Wärmedämmstoffe nach harmonisierten Europäischen Normen: Zeile | Stoff | Nennwert W/(m · K) | Bemessungswert W/(m · K) λd | Richtwert der Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahlf| λD | λB | μ| 5.1 | Mineralwoll ...

Tabelle 3 Ausgleichsfeuchtegehalt - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 24, Abschnitt Tabelle 3
Tabelle 3 — Ausgleichsfeuchtegehalte von Baustoffen: Zeile | Baustoffe | Feuchtegehalt u (Massenanteil) kg/kg| 1 | Beton mit geschlossenem Gefüge mit porigen Zuschlägen | 0,13| 2 | 2.1 | Leichtbeton mit haufwerkporigem Gefüge ...

Tabelle 4 Umrechnungsfaktoren für Wandbaustoffe - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 25, Abschnitt Tabelle 4
Tabelle 4 — Umrechnungsfaktoren für Wandbaustoffe: Zeile | Mauerwerk- und Wandkonstruktionen, Mörtel, Estriche | Umrechnungsfaktor Fma| 1.1 | Mauerziegel nach Tabelle 1, Zeilen 4.1.1 bis 4.1.4 | 1,13| 1.2 | Mauerziegel mit Bemessungswerten der Wä ...

Tabelle 5 Umrechnungsfaktoren für Wärmedämmstoffe - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 26, Abschnitt Tabelle 5
Tabelle 5 — Umrechnungsfaktoren für Wärmedämmstoffe: Zeile | Stoffe | Feuchteumrechnungsfaktor Fm| von 23 °C und 50 % rFa auf 23 °C und 80 % rFa | von Trocken auf 23 °C un ...

Tabelle 6 Wärmedurchlasswiderstand von Decken - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 27 f., Abschnitt Tabelle 6
Tabelle 6 — Wärmedurchlasswiderstände von Decken: Zeile | Spalte| 1 | 2 | 3 | 4| Deckenart und Darstellung | Dickea s mm | Wärmedurchlasswiderstand R m² · K/W| im Mittel | an der ungünstigsten Stelle| 1 | Stahlbetonrippen und Stahlbetonbalken ...

5.1 Fenster, Fenstertüren, Außentüren, Dachflächenfenster - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 30 ff., Abschnitt 5.1
5.1.1 Bemessungswerte für Fenster, Fenstertüren und Außentüren sowie Dachflächenfenster nach DIN EN 14351-1. ANMERKUNG In den Berechnungsnormen und Nachweisen für den baulichen Wärmeschutz und die Energieeinsparung im Hochbau wird der Index BW (für B ...

5.2 Mehrscheiben-Isolierglas - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 32 ff., Abschnitt 5.2
ANMERKUNG Die BemessungswerteUg,BW, gBW sowieτv,BW werden nur dann benötigt, wenn ausschließlich das Glas festzulegen ist, wie z. B. im Fall von Ersatz bzw. Erneuerung des Glases. In den Berechnungsnormen und Nachweisen für den baulichen Wärmesch ...

5.3 Vorhangfassaden - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 34 f., Abschnitt 5.3
5.3.1 Bemessungswerte des Wärmedurchgangskoeffizienten. Der NennwertUCW ist der vom Hersteller deklarierte Wärmedurchgangskoeffizient nach DIN EN 13830. Der Bemessungswert des Wärmedurchgangskoeffi ...

6 Dachoberlichter - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 35 ff., Abschnitt 6
6.1 Lichtkuppeln und Dachlichtbänder aus Kunststoffmaterialien. Der Nennwert des Wärmedurchgangskoeffizienten U für Lichtkuppeln oder Dachlichtbänder mit Verglasungen aus Kunststoffmaterialien bzw. Verglasungen in der Kombination von Kunststoffmateri ...

7 Tore - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 38, Abschnitt 7
Der Nennwert des WärmedurchgangskoeffizientenUD wird nach DIN EN 13241-1ermittelt und mit dem CE-Zeichen angegeben. Der BemessungswertUD,BW des Wärmedurchgangskoeffizienten ist gleich dem Nennwert (siehe Tabelle 13). Ist für den Nennwert des Wä ...

8 Dämmstoffdicken bei Rohrleitungen - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 39 ff., Abschnitt 8
Gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) bestehen Mindestanforderungen an die Dämmung bei Wärme führenden Rohrleitungen. Diese Anforderungen beziehen sich auf einen Standardfall, bezogen auf eine Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/(m·K) bei 40 °C Mitteltemp ...

Tabelle 14 Dämmstoffdicken bei Rohrleitungen 100 % ENEV - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 40 f., Abschnitt Tabelle 14
Tabelle 14 — Bestimmung von Dämmstoffdicken bei Einhaltung der Mindestanforderung der Energieeinsparverordnung: Kupferrohre, Cu nach DIN EN 1057 | Stahlrohre, Fe | Mindestdicke nach EnEV bezogen auf eine Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/(m² · K) (100 % ...

Tabelle 15 Dämmstoffdicken bei Rohrleitungen 50 % ENEV - Wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte

Seite 42, Abschnitt Tabelle 15
Tabelle 15 — Bestimmung von Dämmstoffdicken bei Einhaltung der Mindestanforderung der Energieeinsparverordnung (EnEV)─50 %-Anforderung: Kupferrohre, Cu DIN EN 1057 | Stahlrohre, Fe DIN EN 10255 (Mittlere Reihe) | Mindestdicke nach EnEV 0,035 W/(m · K ...

Verwandte Normen zu DIN 4108-4 sind

DIN 4108-4
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK