DIN 4108-7, Ausgabe 2011-01
Norm

DIN 4108-7 | 2011-01

Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 7: Luftdichtheit von Gebäuden - Anforderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen sowie -beispiele

Diese Norm enthält Anforderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen sowie Ausführungsbeispiele, einschließlich geeigneter Bauprodukte zur Einhaltung von Anforderungen an die Luftdichtheit von beheizten oder klimatisierten Gebäuden und Gebäudeteilen.
Die Ausführungsbeispiele behandeln keine funktionsbedingten Fugen und Öffnungen in der wärmeübertragenden Umfassungsfläche, zum Beispiel Schließfugen von Türen und Fenstern, Gurtdurchführungen bei Rollladenkästen sowie Briefkästen. Dargestellt werden nur Prinzipskizzen und Beispielskizzen. Sie stellen keine ausführungsreifen sowie andere konstruktive/bauphysikalischen Belange betreffenden Detailzeichnungen dar. Andere Lösungen sind zulässig, wenn das Prinzip der Luftdichtheit eingehalten wird.
Für diese Norm ist der Arbeitsausschuss NA 005-56-93 AA "Luftdichtheit" im Normenausschuss Bauwesen (NABau) zuständig.

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 4108-7 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN 4108-7

Seite 6, Abschnitt 1
Diese Norm legt Anforderungen an die Einhaltung der Luftdichtheit fest. Sie gibt Planungs- und Ausführungsempfehlungen und zeigt Ausführungsbeispiele, einschließlich geeigneter Bauprodukte, die die Umsetzung einer dauerhaften Luftdichtheit von beheiz ...

3 Begriffe DIN 4108-7

Seite 7 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokumentes gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Anschluss Verbindung zwischen verschiedenen Luftdichtheitsschichten, Bauteilen und Durchdringungen. 3.2 Fuge Zwischenraum zwischen zwei Bauwerksteilen oder Bauteilen, um z. B. unt ...

4 Anforderungen - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 8 f., Abschnitt 4
Anforderungen an die Luftdichtheit sind in der jeweils aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt. Sofern die EnEV keine Anforderungen stellt, darf bei Neubauten im Sinne der EnEV und bei Bestandsbauten, bei denen die komplette Gebäudehülle i ...

5 Planung und Ausführung - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 9 f., Abschnitt 5
Die Luftdichtheitsschicht ist sorgfältig zu planen, auszuschreiben und auszuführen. Die Arbeiten sind zwischen den Beteiligten am Bau zu koordinieren. Bei der Planung ist für jedes Bauteil der Hüllfläche die Art und Lage der Luftdichtheitsschicht fes ...

Tabelle 2 Legende zu Prinzipdarstellungen - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 11, Abschnitt Tabelle 2
Tabelle 2 — Legende: Symbole | Erklärung|| Wärmedämmung|| Holz (längs)|| Holz (quer)|| Holzwerkstoffplatten (hart)|| G ...

Bild 2 Prinzipdarstellung - Luftdichtheitsebene bei Aufsparrendämmung

Seite 13, Abschnitt Bild 2
Bild 2 — Prinzipdarstellung für eine umlaufende Luftdichtheitse ...

Bild 3 Prinzipdarstellung - Luftdichtheitsebene bei Geschossdecken im Holzbau

Seite 14, Abschnitt Bild 3
...

Bild 4 Prinzipdarstellung - Luftdichtheitsebene bei Anschluss einer Innenwand

Seite 15, Abschnitt Bild 4
...

Bild 5 Prinzipdarstellung - Luftdichtheitsebene zur Vermeidung von Durchdringungen

Seite 16, Abschnitt Bild 5
...

6 Schichten, Fugen und Anschlüsse; Beispiele - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 17 f., Abschnitt 6
6.1 Beispiele für Bauteile und Bauprodukte in der Fläche (Regelquerschnitt). 6.1.1 Mauerwerk und Betonbauteile. Bei Mauerwerk ist es in der Regel zum Herstellen einer ausreichenden Luftdichtheit erforderlich, eine Putzlage aufzubringen. In später nic ...

7 Auswahl und Verarbeitung von Bauprodukten - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 18 ff., Abschnitt 7
7.1 Baustoffe. Klebstoffe und Bauteile müssen für den jeweiligen Verwendungszweck geeignet und aufeinander abgestimmt sein (z. B. Feuchtigkeits-, Oxidations- und UV-Beständigkeit sowie Reißfestigkeit). Luftdichtheitsbahnen und Klebemittel sind in der ...

8.1 Beispiele für Überlappungen, Anschlüsse, Durchdringungen und Stöße; Allgemeines - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 20, Abschnitt 8.1
Die Bilder 6 bis 32 sind Beispiele der prinzipiellen Anwendung der Produkte. Sie st ...

8.2.1 Überlappung; Beispiele - Luftdichtheitsbahnen

Seite 20 ff., Abschnitt 8.2.1
Die luftdichte Ausführung der Überlappungen erfolgt beispielsweise durch einseitige oder doppelseitige Klebebänder, durch Klebemassen sowie durch Verschweißen. Eine mechanische Sicherung erhöht die Sicherheit der Kon ...

8.2.2 Anschluss an Mauerwerk oder Beton; Beispiele - Luftdichtheitsbahnen

Seite 23 ff., Abschnitt 8.2.2
Bild 9 — Beispiel für den Anschluss der Luftdichtheitsbahn an eine Wand aus verputztem Mauerwerk oder Beton durch Einputzen: | Legende| 1 | Putzträger Bild 10 — Beispiele für den Anschluss der Luftdichtheitsbahn an eine Wand aus verputztem Maue ...

8.2.3 Anschluss an Holz; Beispiele - Luftdichtheitsbahnen

Seite 26 f., Abschnitt 8.2.3
Das Pfettenauflager (Durchdringung) am Giebel ist ebenfalls luftdicht auszuführen.Das Pfettenauflager (Durchdringung) am Giebel ist ebenf ...

8.2.4 Durchdringungen; Beispiele - Luftdichtheitsbahnen

Seite 28, Abschnitt 8.2.4
Durchdringungen müssen bei der Planung mit so viel Abstand untereinander und zu Bauteilen angeordnet werden, dass ausreichend Platz für die handwerkliche Herstellung des luftdichten ...

8.3.1 Ausbildung von Plattenstößen; Beispiele - Luftdichtheitsschicht aus Plattenmaterialien

Seite 29 f., Abschnitt 8.3.1
:|| Bild 18 — Beispiel zur Abdichtung von Plattenstößen mit einseitigem Klebeband: Legende| 1 | Luftdichtheitsschicht (Holzwerkstoffplatten)| 2 | einseitiges Klebeband :|| Bild...

8.3.2 Eckanschluss; Beispiel - Luftdichtheitsschicht aus Plattenmaterialien

Seite 31, Abschnitt 8.3.2
Anzuwenden für alle über Eck geführten Anschlüsse. Bild 21 — Beispiel zur Abdichtung von Gipsplatt ...

8.3.3 Anschluss an Mauerwerk und Beton; Beispiele - Luftdichtheitsschicht aus Plattenmaterialien

Seite 32 f., Abschnitt 8.3.3
Bild 22 — Beispiel zum Anschluss von Plattenmaterialien mit Streifen aus Luftdichtheitsbahnen an verputztes Mauerwerk oder Beton mit oder ohne mechanische Sicherung: | Legende| 1 | Luftdichtheitsschicht| 2 | Strei ...

8.3.4 Anschlüsse im Metallleichtbau; Beispiel - Luftdichtheitsschicht aus Plattenmaterialien

Seite 33, Abschnitt 8.3.4
Bild 24 — Beispiel für einen luftdichten Anschluss mit großflächigen Bauelementen: | Legende ...

8.4.1 Fensteranschlüsse; Allgemeines - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 33, Abschnitt 8.4.1
Die Bilder 25 bis 31 zeigen Anschlussausbildungen von Fenstern und Fassaden zum Baukörper, wobei hauptsächlich die raumseitige Abdichtung zur Sicherstellung der erforderlichen Luftdichtheit dargestellt ist. Die außenseitigen Abdic ...

8.4.2 Fensteranschlüsse im Mauerwerksbau; Beispiele - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 34 f., Abschnitt 8.4.2
Der Glattstrich ist vor dem Einbau des Fensters vorzunehmen. Bild 25 — Beispiel zur Abdichtung der Fuge zwischen Fensterblendrahmen und Mauerwerk mit Fugendichtstoffen und Hinterfüllmaterial: | Legende| 1 | Hinterfüllprofil| 2 | Dichtstoff| 3 ...

8.4.3 Fensteranschluss im Holzbau; Beispiel - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 36, Abschnitt 8.4.3
Bild 29 — Beispiel zum luftdichten Anschluss v ...

8.4.4 Anschlüsse von Dachflächenfenstern; Beispiele - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 36 f., Abschnitt 8.4.4
Bild 30 — Beispiel zum luftdichten Anschluss von Dachflächenfenstern: | Legende| 1 | Klebeband| 2 |...

8.5 Installationsdurchführung durch Beton-Geschossdecke; Beispiel - Luftdichtheit von Gebäuden

Seite 37, Abschnitt 8.5
Bild 32 — Beispiel für luftdichte Installationsdurchführungen durch eine Geschossdecke: |...

Verwandte Normen zu DIN 4108-7 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 4108-7

Anschluss, Fenster, Luftdichtheit, Wärmeschutz, Wärmeschutznorm
DIN 4108-7
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK