DIN 4420-3, Ausgabe 2006-01
Norm

DIN 4420-3 | 2006-01

Arbeits- und Schutzgerüste - Teil 3: Ausgewählte Gerüstbauarten und ihre Regelausführungen

Diese Norm gilt für in Deutschland übliche Gerüstbauarten von Arbeits- und Schutzgerüsten in Verbindung mit DIN 4420-1, DIN EN 12811-1 und DIN EN 12811-2. Die Norm enthält bauartspezifische Anforderungen. Des Weiteren sind Regelausführungen beschrieben, für die der Nachweis der Standsicherheit als erbracht gilt.

Inhaltsverzeichnis DIN 4420-3:

Seite
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 4
4 Bezeichnung 5
5 Allgemeine Anforderungen 5
6 Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüste 8
6.1 Allgemeine Anforderungen 8
6.2 Breitenklassen, Klassen der lichten Höhe und Lastklassen nach DIN EN 12811-1 8
6.3 Gerüstbauteile 8
6.4 Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüste mit längenorientierten Gerüstlagen 8
6.4.1 Maße 8
6.4.2 Ständerabstände und Verankerungsraster 8
6.4.3 Beläge 9
6.4.4 Bauliche Einzelheiten 9
6.4.5 Ankerkräfte 15
6.5 Stahlrohr-Kupplungsgerüste mit flächenorientierten Gerüstlagen zur Verwendung in geschlossenen Räumen 17
7 Regelausführung der Hängegerüste 18
7.1 Allgemeine Anforderungen 18
7.2 Lastklassen 18
7.3 Gerüstabmessungen 19
7.4 Aufhängekräfte 19
7.5 Gerüstrohre 23
7.6 Kupplungen 23
7.7 Konstruktive Anforderungen 23
8 Regelausführung der fahrbaren Gerüste aus Stahlrohren und Kupplungen 23
8.1 Allgemeine Anforderungen 23
8.2 Lastklassen 23
8.3 Gerüstabmessungen 23
8.4 Gerüstrohre 24
8.5 Kupplungen 24
8.6 Fahrrollen 24
8.7 Konstruktive Ausbildung 24
9 Aufbau und Verwendung 25
10 Kennzeichnung 26
Seite
Bild 11 Regelausführungen der Hängegerüste aus Holz 20
Bild 12 Regelausführung der Hängegerüste aus Stahl 21
Bild 13 Beispiel einer Regelausführung für fahrbare Gerüste aus Stahlrohren und Kupplungen 25
Seite
Tabelle 5 Regelausführung der Hängegerüste mit Stahl-Gitterträgern 19
Tabelle 6 Regelausführung der Hängegerüste aus Rundholzstangen ∅ ≥ 11 cm, Auskragung ≤ 0,60 m 19
Tabelle 7 Regelausführung von fahrbaren Gerüsten aus Stahlrohren und Kupplungen 24

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 4420-3 im Originaltext:

5 Allgemeines - Stand- und Hängegerüste; Regelausführung

Seite 5 ff., Abschnitt 5
5.1 Konstruktive Anforderungen. 5.1.1 Der Belag in genutzten Gerüstlagen muss die volle Breite, in ungenutzten Gerüstlagen für die Gerüstmontage eine Breite von mindestens 0,50 m haben. Beläge sind durch konstruktive Maßnahmen gegen Abheben und Versc ...

6.2 Breitenklassen, Höhenklassen, Lastklassen - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst; Regelausführung

Seite 8, Abschnitt 6.2
Die Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüste darf für Arbeitsgerüste der Breitenklassen W ...

6.3 Gerüstbauteile - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst; Regelausführung

Seite 8, Abschnitt 6.3
6.3.1 Stahlrohre. Es sind Stahlrohre mit 48,3 mm Außendurchmesser und Nennwanddicke von mindestens 3,2 mm der Stahlsorte S 235 (Werkstoff-Nr. 1.0037, St 37) nach DIN EN 12811-2 zu verwenden. Für Gerüste mit Höhen über 20 m sind Stahlrohre mit 4,05 mm ...

6.4.1 Maße - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung

Seite 8, Abschnitt 6.4.1
Im Folgenden ist die Regelausführung.mit einer maximalen Gerüsthöhe...

6.4.2 Ständerabstände, Verankerungsraster - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung

Seite 8 f., Abschnitt 6.4.2
Die Ständerabstände der Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüste sind der Tabelle 1 zu entnehmen. Für das Verankerungsraster der Gerüste gilt Tabelle 3. Tabelle 1 - Ständerabstände für die Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüste mit ...

6.4.3 Beläge - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung

Seite 9, Abschnitt 6.4.3
Für die Belagfläche sind Gerüstbretter und -bohlen nach Tabelle 2 zu wählen, dabei dürfen Zwischenquerriegel angeordnet werden. Tabelle 2 - Zulässige Stützweite in m für Gerüstbeläge aus Holzbohlen oder -brettern: Lastklasse | Brett- oder...

6.4.4 Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung

Seite 9 ff., Abschnitt 6.4.4
6.4.4.1 Ständerstöße. Ständerstöße dürfen nicht mehr als 0,3 m von einem Knoten entfernt sein. Sie sind in den beiden obersten Lagen mit Stoßkupplungen zu versehen (siehe Bild 2). Legende: 1 | Stoßkupplung 6.4.4.2 Gerüsthalter. Gerüsthalter müssen...

6.4.5 Ankerkräfte - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung

Seite 15 f., Abschnitt 6.4.5
Die maximalen AnkerkräfteF⊥ und F║(siehe Bild 7) der Regelausführungen von Stahlrohr-Kupplungsgerüsten als Standgerüste mit längenorientierten Gerüstlagen sind in Abhängigkeit von Verankerungsraster, Ausführungsart und Gerüsthöhe der Tabelle 3z ...

6.5 Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, flächenorientiert; Regelausführung innen

Seite 17 f., Abschnitt 6.5
Die Regelausführung gilt für freistehende Stahlrohr-Kupplungsgerüste mit flächenorientierten Gerüstlagen, deren Verhältnis von Höhe (Aufstandsfläche bis Oberkante Belagfläche) zur kleinsten Aufstandsbreite nicht mehr als 3 : 1 bei Verwendung in gesch ...

7.2 Lastklassen - Hängegerüste; Regelausführung

Seite 18, Abschnitt 7.2
Hängegerüste dürfen in der Regelausführung als Arbeitsgerüste nur auf 6,0 m2 der Belagfläche mit dem flächenbezogenen Nutzgew ...

7.3 Gerüstabmessungen - Hängegerüste; Regelausführung

Seite 19, Abschnitt 7.3
Hängegerüste aus Stahl-Gitterträgern dürfen in der Regelausführung ein- oder mehrfeldrig ausgeführt werden. Die Tragfähigkeit der Stahl-Gitterträger ist in jedem Einzelfall für die in Tabelle 5 angegebenen Beanspruchungen nachzuweisen. Der Abstand de ...

8.2 Lastklassen - Fahrbare Gerüste; Regelausführung

Seite 23, Abschnitt 8.2
Fahrbare Gerüste aus Stahlrohren und Kupplungen dürfen in der Regelausführung nur auf höchstens 6,0 m2 der Belagfläche mit dem flächenbezogenen Nutzgewicht der Lastklassen 1 bis ...

8.3 Gerüstabmessungen - Fahrbare Gerüste; Regelausführung

Seite 23, Abschnitt 8.3
Fahrbare Gerüste aus Stahlrohren und Kupplungen in der Regelausführung dürfen in Längs- und Querrichtung höchstens zweifeldrig ausgeführt werden (siehe Tabelle 7 ). Dabei darf ein Verhältnis von Standhöhe zur kleinsten...

10 Kennzeichnung - Stand- und Hängegerüste; Regelausführung

Seite 26, Abschnitt 10
Der Gerüstersteller hat das Gerüst nach Fertigstellung deutlich erkennbar für die Dauer der Be ...

Bild 11 Hängegerüste aus Holz; Regelausführung

Seite 20, Abschnitt Bild 11
Bild 11 - Regelausführungen ...

Bild 12 Hängegerüste aus Stahl; Regelausführung

Seite 21 f., Abschnitt Bild 12
Bild 12 - Regelausführung der Hängegerüste aus Stahl: Maße in Meter| Legende: 1 | Endaufhängung| 2 | Mitte ...

Bild 13 Fahrbare Gerüste; Regelausführung

Seite 25, Abschnitt Bild 13
ANMERKUNG Aus Gründen der Übersi ...

Tabelle 5 Hängegerüste aus Stahl; Regelausführung

Seite 19, Abschnitt Tabelle 5
Tabelle 5 - Regelausführung der Hängegerüste mit Stahl-Gitterträgern: Spannweitem | Abstand der Obergurtaussteifungm | Beanspruchungen infolg ...

Tabelle 6 Hängegerüste aus Holz; Regelausführung

Seite 19, Abschnitt Tabelle 6
Tabelle 6 - Regelausführung der Hängegerüste aus Rundholzstangen ∅ ≥ 11 cm, Auskragung ≤ 0,60 m: Lastklasse | Maße der Gerüstbretter und -bohlen der Sortierklasse S 10 oder MS 10 nach DIN 4074-1cm × cmmin. | Abstand d ...

Tabelle 7 Fahrbare Gerüste; Regelausführung

Seite 24, Abschnitt Tabelle 7
Tabelle 7 - Regelausführung von fahrbaren Gerüsten aus Stahlrohren und Kupplungen: 1 | 2...

Verwandte Normen zu DIN 4420-3 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 4420-3

Arbeitsgerüst, Gerüst, Gerüstnorm, Hängegerüst, Schutzgerüst
DIN 4420-3
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK