DIN 52460, Ausgabe 2015-12
Norm

DIN 52460 | 2015-12

Fugen- und Glasabdichtungen - Begriffe

Diese Norm legt Begriffe aus dem Bereich der Dichtstoffe für Fugen- und Glasabdichtungen fest. Sie enthält eine unterteilte Aufstellung von allgemein gültigen Begriffen und speziellen Begriffen aus der Fensterverglasung.
Für diese Norm ist das Gremium NA 005-02-16 AA "Fugendichtstoffe (SpA zu CEN/TC 349 und ISO/TC 59/SC 8)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN 52460:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Begriffe
2.1 Allgemeine Begriffe
2.2 Begriffe aus dem Bereich der Fensterverglasung
3 Beispiele für Verglasungen

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 52460 im Originaltext:

Änderungen DIN 52460

Gegenüber DIN 52460:2000-02 wurden folgende Änderun ...

2.1 Allgemeine Begriffe - Fugen- und Glasabdichtungen

Seite 4 ff., Abschnitt 2.1
2.1.1 Ablüftezeit des Primers Mindest-Wartezeit nach dem Aufbringen eines Primers bis zum Einbringen des Dichtstoffes. 2.1.2 Anschlussfuge Fuge zwischen von in Material oder Funktion unterschiedlichen Bauteilen. 2.1.3 Anstrich siehe Beschichtung. 2.1 ...

2.2 Begriffe aus dem Bereich der Fensterverglasung - Fugen- und Glasabdichtungen

Seite 8 f., Abschnitt 2.2
2.2.1 Abstandhalter Bauteil zur Aufrechterhaltung eines Mindestabstandes zwischen Scheibenoberfläche und Rahmen/Glashalteleiste bei Verglasungen. 2.2.2 Auflage der Glashalteleiste Die Breite der Auflagerc für die Glashalteleiste die Gesamtfalzbreit ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 52460

Bauteilfuge, Dichtung, Fugenabdichtung, Fugendichtung, Glasabdichtung
DIN 52460
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK