DIN 6834-1, Ausgabe 2012-12
Norm

DIN 6834-1 | 2012-12

Strahlenschutztüren für medizinisch genutzte Räume - Teil 1: Anforderungen

Die Norm trifft Festlegungen für die Konstruktion von Türen hinsichtlich ihrer Eigenschaften für den Strahlenschutz. Bezüglich der Abmessungen geht diese Norm von der zurzeit gültigen Fassung von DIN 4172 aus. Es erwies sich als notwendig, sowohl Strahlenschutztüren mit ein und mit zwei Drehflügeln und gesondert auch Schiebetüren zu erfassen. Besondere Aufmerksamkeit wird in der Norm der eigentlichen Durchbildung des Wandanschlusses zwischen Zargenprofil sowie Wand und Sturz, der Aufhängung des Türblattes und dem Abschluss des Türblattes zum Fußboden gewidmet. Diese Norm gilt für Strahlenschutztüren, die für den Schutz gegen Röntgenstrahlung in der Röntgendiagnostik und Strahlentherapie sowie gegen Gammastrahlung in der Nuklearmedizin und Streustrahlung in der Afterloadingtherapie eingesetzt werden. Die Norm gilt für Türen aus Stahl und Türen aus Holz und Holzwerkstoffen. Strahlenschutztüren aus anderen Werkstoffen werden in dieser Norm nicht behandelt. Die Festlegungen dieser Norm können aber sinngemäß auf andere Werkstoffe angewandt werden. Diese Norm ist nicht anzuwenden auf Strahlenschutztüren für den Schutz gegen Bremsstrahlung und Neutronen in der Strahlentherapie mit Elektronen- und Protonenbeschleunigeranlagen sowie gegen Gammastrahlung medizinischer Gammabestrahlungsanlagen und gegen Nutzstrahlung in der Afterloadingtherapie. Weitere Funktionen der Strahlenschutztüren, zum Beispiel Schall- und Brandschutz, sind ebenfalls nicht Gegenstand dieser Norm.
Diese Norm wurde gemeinsam vom Arbeitsausschuss NA 005-09-01 AA "Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden" des Normenausschusses Bauwesen und vom Arbeitsausschuss NA 080-00-02 AA "Strahlenschutz" des Normenausschusses Radiologie im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik, der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin sowie der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis DIN 6834-1:

Seite
Änderungen 2
1 Anwendungsbereich 6
2 Normative Verweisungen 6
3 Begriffe 7
4 Anforderungen 8
4.1 Allgemeine Anforderungen 8
4.2 Strahlenschutzanforderungen 8
4.3 Werkstoffe und Oberflächen 8
4.4 Konstruktion 8
5 Kennzeichnung 9
6 Einbau, Wartung und Pflege 10
Anhang A (informativ) Konstruktionsbeispiele für Drehflügeltüren aus Holz und Holzwerkstoffen 11
Anhang B (informativ) Konstruktionsbeispiele für Drehflügeltüren aus Stahl 18
Anhang C (informativ) Konstruktionsbeispiele für Schiebetüren aus Holz und Holzwerkstoffen 24
Anhang D (informativ) Konstruktionsbeispiele für Schiebetüren aus Stahl 27

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 6834-1 im Originaltext:

Änderungen DIN 6834-1

Gegenüber DIN 6834-1:1973-09, DIN 6834-2:1973-09, DIN 6834-3:1973-09, DIN 6834-4:1973-09 und DIN 6834-5:1973-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Präzisierung des Anwendungsbereiches hinsichtlich der radiologischen Teilgeb ...

4.1 Allgemeine Anforderungen - Strahlenschutztüren für medizinisch genutzte Räume

Seite 8, Abschnitt 4.1
Die Abmessungen und das Material von STRAHLENSCHUTZTÜREN sind dem Hersteller oder Lieferanten der STRAHLENSCHUTZTÜRE ...

4.2 Strahlenschutzanforderungen - Strahlenschutztüren für medizinisch genutzte Räume

Seite 8, Abschnitt 4.2
Zur SCHWÄCHUNG der abzuschirmenden Strahlung wird Blei oder anderes geeignetes Material verwendet. Für den geforderten STRAHLENSCHUTZ wird der SCHWÄCHUNGSFAKTOR der STRAHLENSCHUTZTÜR zugrunde gelegt. Enthält die STRAHLENSCHUTZTÜR metallisches Blei, s ...

4.3 Werkstoff, Oberfläche - Strahlenschutztüren für medizinisch genutzte Räume

Seite 8, Abschnitt 4.3
4.3.1 Werkstoffe. Die Verwendung von anorganischen und organischen Werkstoffen setzt das Einhalten aller für die Werkstoffe bestehenden Normen voraus. Falls Stahl verwendet wird, gelten DIN EN 10130 und DIN 1623 (Oberfläche zunderfrei). Das verwendet ...

4.4 Konstruktion - Strahlenschutztüren für medizinisch genutzte Räume

Seite 8 f., Abschnitt 4.4
Die in dieser Normenreihe dargestellten Konstruktionsdetails beziehen sich ausschließlich auf ihre Strahlenschutz-Funktion. ANMERKUNG 1 Da die Entwicklung sowohl auf dem Beschlagssektor als auch bei Werkstoffen stetig voranschreitet, wurde bewusst au ...

6 Einbau, Wartung, Pflege - Strahlenschutztüren für medizinisch genutzte Räume

Seite 10, Abschnitt 6
Um einen einwandfreien STRAHLENSCHUTZ zu gewährleisten, ist die Tür einschließlich TÜRBLATT nach Montageanweisung des Lieferanten oder durch den Hersteller einzubauen. Die dafür erforderlichen Anleitungen enthalten folgende Angaben: In der Montagean ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 6834-1

Strahlenschutztür, Tür
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK